Individuelles Lernen fördern

Das Sekundarschulzentrum Ägelsee in Wilen schafft ein neues Förderzentrum und individuelle Freifächer.

Merken
Drucken
Teilen

Wilen. Im nächsten Schuljahr werden im Sekundarschulzentrum Ägelsee in Wilen die Fächer Mathematik, Deutsch, Französisch, Englisch, Geschichte, Geografie, Naturwissenschaften und Lebenskunde sowie das Fach Klassenturnen jeweils vormittags und am Dienstagnachmittag unterrichtet. An den übrigen Nachmittagen stünden den Schülern attraktive Wahlpflicht- und Freifachkurse offen, wie die Schulbehörde in einer Pressemitteilung erklärt.

Aus dem Angebot der Wahlpflichtfächer müsse, aus jenem der Freifächer könne der Schüler oder die Schülerin bestimmte Anzahl Lektionen auswählen. Dabei seien die Nachmittagskurse Bestandteil des regulären Unterrichts, eine lückenlose Teilnahme also Pflicht.

Freiraum erleben

«Mit diesem Konzept fördern wir – den Legislaturzielen der Schulbehörde entsprechend – Kompetenzen und Haltungen, welche des Schülers Bereitschaft zu lebenslangem Lernen stärken.

Gleichzeitig erhalten die jungen Menschen das Rüstzeug, um in einer sich stetig verändernden Gesellschaft ein erfolgreiches und gesundes Leben zu führen», erklärt Ägelsee-Schulleiter Christoph Goetsch das Ziel des innovativen Angebotes, welches den Lernenden die Möglichkeit und den Freiraum gebe, ihre Schule und ihr Lernen mitzugestalten.

Man sei überzeugt, so heisst es in der Mitteilung, dass Lernen am besten gelinge, wenn es eigenverantwortlich, individuell und/oder kooperativ erfolge. Die Kurse würden alters-, stufen- und niveaudurchmischt geführt, wodurch die Schüler sowohl mit- als auch voneinander lernen würden.

Das Kursangebot liege in einer Broschüre übersichtlich zusammengefasst vor. Nun könnten die Schüler auswählen und sich anmelden.

Das Programm am Montag-, Donnerstag- und Freitagnachmittag beinhaltet Kurse in den musischen Bereichen Werken, Sport und Zeichnen, dazu kommen Vertiefungs- und Spezialfächer. Jeder Schüler erhalte in der Folge noch vor den Sommerferien seinen personalisierten Stundenplan.

Individuelle Förderung

Neben den Nachmittagskursen werde ab Sommer 2010 an der Sekundarschule Ägelsee zusätzlich das Förderzentrum angeboten. In diesem innovativen Element würden Schüler individuell betreut und unterstützt.

Das Förderzentrum sei während der Nachmittagskurse durchgehend von mindestens einer Lehrkraft besetzt und biete Förderung in Selbst-, Sozial-, Lern- und Methodenkompetenzen, aber auch individuelles Coaching bezüglich Schulstoff und Hausaufgaben. Ebenfalls biete man Unterstützung bei der Vorbereitung auf die Kanti-Prüfung sowie bei Lehrstellenbewerbungen an. (abl.)