In renommierten Häusern ausgestellt

Der 58jährige Künstler ist aus Frankreich in die Schweiz gekommen, um die damalige Kunstgewerbeschule in Zürich zu besuchen. Dort lernte er seine Frau kennen und ist seither geblieben. Philippe Winninger spricht noch immer mit einem französischen Akzent, er wirkt im Gespräch eher scheu.

Drucken
Teilen

Der 58jährige Künstler ist aus Frankreich in die Schweiz gekommen, um die damalige Kunstgewerbeschule in Zürich zu besuchen. Dort lernte er seine Frau kennen und ist seither geblieben. Philippe Winninger spricht noch immer mit einem französischen Akzent, er wirkt im Gespräch eher scheu. Man spürt, dass er mit seiner Kunst in einer eigenen Welt lebt, die für Aussenstehende nur im gestalterischen Ergebnis erlebbar ist. Winninger hat seine Werke schon in renommierten Häusern wie dem Zürcher Helmhaus, dem Kunstmuseum Thun oder dem Berner Zentrum Paul Klee gezeigt. (hü)

Aktuelle Nachrichten