In einer anderen Liga

Ein satter Überschuss von fast einer Million Franken statt einem Defizit in der Jahresrechnung. Vermögen statt Schulden. Das Eigenkapital weiter angehäuft: Die Finanzlage der Gemeinde Oberuzwil präsentiert sich in ausgezeichneter Verfassung. Was den Gemeinderat veranlasst, ein Zeichen zu setzen.

Drucken
Teilen

Ein satter Überschuss von fast einer Million Franken statt einem Defizit in der Jahresrechnung. Vermögen statt Schulden. Das Eigenkapital weiter angehäuft: Die Finanzlage der Gemeinde Oberuzwil präsentiert sich in ausgezeichneter Verfassung. Was den Gemeinderat veranlasst, ein Zeichen zu setzen. Und den Steuerfuss um weitere drei Prozentpunkte zu senken.

Das kann sich die Gemeinde durchaus leisten, und die Exekutive macht nicht in Schwarzmalerei. Zumal die finanziellen Perspektiven trotz frostigem Klima seitens des Kantons mit seiner Verzichtsplanung günstig sind. Und sich das Budget 2011 ausgeglichen präsentiert.

Dass sich die Steuern stetig nach unten bewegen, hätte vor sieben Jahren kaum jemand prophezeit. Damals war Oberuzwil noch gezwungen, den Maximalsteuerfuss von 162 Prozentpunkten zu erheben. Einige Jahre war die Gemeinde auf direkte Finanzausgleichsbeiträge des Kantons angewiesen gewesen. Doch die Bemühungen der Exekutive um kontinuierliche Entschuldung des Gemeindehaushaltes haben Früchte getragen. Und so ist der Steuerfuss während der vergangenen Jahre nie lange auf gleichem Niveau verharrt. Sondern hat sich kontinuierlich nach unten bewegt.

Mit einem Steuerfuss von135 Prozentpunkten braucht Oberuzwil nun den Vergleich mit anderen Gemeinden der Region nicht zu scheuen. Aufhorchen lässt, dass man den grossen Nachbarn Uzwil diesbezüglich hinter sich gelassen hat.

Angesichts dieser Entwicklung erstaunt wenig, dass Oberuzwils Bevölkerung wächst und neue Überbauungen sowie Einfamilienhäuser wie Pilze aus dem Boden schiessen. Bis in drei Jahren sollte die 6000er-Grenze bei der Einwohnerzahl erreicht sein. Nicht zuletzt wegen des Steuerfusses, der neben anderen Faktoren die Neuzuzüger anlockt. Diesbezüglich spielt Oberuzwil jetzt in einer anderen Liga. Philipp Stutz

philipp.stutz@wilerzeitung.ch

Aktuelle Nachrichten