In eigener Sache: Impressionen vom Business-Frühstück der
Wiler Zeitung 

Noch nie gab es so viel Medienkonsum wie heute. Ermöglicht hat dies insbesondere die technische Entwicklung im Bereich der digitalen Medien. Dies wurde am Business-Frühstück der Wiler Zeitung aufgezeigt.

Hans Suter
Drucken
Teilen
10 Bilder

Viele Bereiche in der Wirtschaft befinden sich in einem fundamentalen Wandel. Das wissen die rund 60 zum Business-Frühstück der «Wiler Zeitung» geladenen Gäste aus Wirtschaft, Bildung und Politik aus eigener Erfahrung. Und das trifft insbesondere auch auf die Medienbranche zu. Das Internet sowie grundlegende Veränderungen im Konsumverhalten stellen das Businessmodell der klassischen Printmedien auf den Kopf. Gut aufgestellte Verlage bieten heute alles aus einer Hand: Tageszeitung, Online-Plattform, Radio und Fernsehen. Das ist sowohl für die Lesenden als auch für die Werbekunden von Bedeutung. Hat aber zur Folge, dass sich das Berufsbild des Journalisten im gleichen Mass verändert, wie Martin Oswald, Online-Chef und Mitglied der Chefredaktion des «St. Galler Tagblatt», gestern in der Tonhalle erläuterte. Dennoch biete diese Entwicklung viele Chancen: «Noch nie haben so viele Menschen Medien konsumiert.» Es gelte nun, die richtigen Businessmodelle zu antizipieren.