In der Nachspielzeit gegen Arbon verloren

FUSSBALL. In einer lange Zeit ausgeglichenen Begegnung unterliegt der FC Tobel-Affeltrangen dem FC Arbon vor eigenem Anhang mit 2:3.

David Metzger
Merken
Drucken
Teilen

FUSSBALL. In einer lange Zeit ausgeglichenen Begegnung unterliegt der FC Tobel-Affeltrangen dem FC Arbon vor eigenem Anhang mit 2:3.

Bis kurz vor Schluss lief die Partie auf ein Unentschieden hinaus. 2:2 stand es nach einer unterhaltsamen und von etlichen Torszenen gespickten ersten Halbzeit. In der zweiten Halbzeit stellten sich beide Mannschaften besser auf sich ein und so gab es kaum mehr Torchancen zu bestaunen. Erst als der Schlusspfiff schon unmittelbar bevor stand, setzte der FC Arbon in der Offensive noch einmal einen Nadelstich und kam durch Fisnik Idrizi zum Lucky Punch.

Die Niederlage erweist sich für den FC Tobel deshalb umso bitterer, weil der Gastgeber in der ersten Halbzeit einmal mit 2:1 in Führung gelegen hatte. Remy Manz und Sven Strebel zeigten sich nach dem frühen 0:1-Rückstand für die Kehrtwende verantwortlich. Am Ende gab es für den Aufsteiger aber trotzdem keine Punkte.