Im Zentrum steht die Gerechtigkeit

Drucken

Niederuzwil Die Vorbereitungsgruppe Uzwil-Niederuzwil-Henau lädt am Freitag, 3. März, zum ökumenischen Weltgebetstag ein. Die Feier findet um 14 Uhr in der katholischen Kirche Nieder-uzwil statt. Es wird eine Kollekte erhoben. Nach der Feier sind alle Besucherinnen und Besucher zu Kaffee und Kuchen ins Pfarreizentrum eingeladen.

Für den ökumenischen Weltgebetstag 2017 haben philippinische Frauen die Liturgie geschrieben. Unter dem Titel «Bin ich ungerecht zu Euch?» geht es dabei um Fragen der Gerechtigkeit. Im Zentrum des Gottesdienstes steht das biblische Gleichnis von den «Arbeitern im Weinberg» (Mt 20,1-16), in welchem alle Arbeiter denselben Lohn erhalten, unabhängig von der geleisteten Arbeitszeit. Eine Aktualisierung dieses Gleichnisses sehen die Verfasserinnen in einer ländlichen Tradition, genannt «Dagyaw», wo sich benachbarte Familien gegenseitig bei der Reisernte unterstützen und die Ernte aufgeteilt wird.

Drei Frauenschicksale illus­trieren dagegen Ungerechtigkeiten, unter denen philippinische Frauen zu leiden haben. Gemäss dem Leitsatz «informiert beten – betend handeln» drückt der Weltgebetstag die Verbundenheit mit der ganzen Welt im Gebet aus und unterstützt mit seiner Kollekte Projekte zur Förderung der wirtschaftlichen Unabhängigkeit von Frauen und Familien. (pd)