Im Ölbergquartier eingebrochen

Merken
Drucken
Teilen

Wil Die Tage werden wieder kürzer und das Tummelfeld für Langfinger somit grösser und länger. Vor Einbrüchen ist man in dieser Jahreszeit auch an privilegierter Lage in der Stadt Wil nicht sicher. In der Zeit zwischen Donnerstag und Sonntag um 14 Uhr ist eine unbekannte Täterschaft im Ölberg-Quartier in ein Einfamilienhaus eingebrochen. Sie stahl Gegenstände im Wert von mehreren tausend Franken. Dies teilte die Kantonspolizei St. Gallen gestern mit.

Und so ist es im Detail passiert: Die unbekannte Täterschaft verschaffte sich über eine Sitzplatztür gewaltsam Zutritt zum Haus. Im Inneren durchsuchte sie die Räumlichkeiten sowie die darin befindlichen Behältnisse. Daraus entwendete sie diverse Wertgegenstände wie Schmuck und Kleider. Anschliessend entfernte sie sich wieder über den Sitzplatz. (red)