Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Im Flawiler Lindensaal tobte der ganz normale Spielewahnsinn

Am Samstag strömten zahlreiche Spielernaturen zur «Flawiler Spielnacht» – trotz vorgerückter Tageszeit.
Christoph Lampart
Schon am Nachmittag war der Flawiler Lindensaal bestens mit spielbegeisterten Naturen jeglichen Alters gefüllt. (Bilder: Christof Lampart)

Schon am Nachmittag war der Flawiler Lindensaal bestens mit spielbegeisterten Naturen jeglichen Alters gefüllt. (Bilder: Christof Lampart)

Während im Foyer Sitzgelegenheiten für einen lockeren Plausch unter (Nicht-)Spielern geschaffen wurde, ging im Hauptsaal die Post ab: Zahlreiche Spielexpertinnen und Spielexperten waren während vieler Stunden praktisch ununterbrochen im Einsatz, um Neuheiten wie das aktuelle Kennerspiel des Jahres 2019, «Flügelschlag», zu erklären, ein mittelschweres Strategiespiel, bei dem Vogel-Enthusiasten um Siegpunkte kämpfen.

Für Spieleerklärer Quirin Meier ist «Flügelschlag» eine gute Wahl, da das Spiel für ihn einen grossen Wiederspielreiz hat.

«Ich selbst spiele es sehr gerne, weil man auf die unterschiedlichste Art und Weise punkten kann. Es gibt nicht nur eine, sondern mehrere Gewinnstrategien und man kann diese im Verlaufe des Spiels sogar noch ändern und am Ende erfolgreich sein.»

Und auch das Thema – man muss die unterschiedlichsten Vogelarten in die Wälder, Ebene und Gewässer anlocken und erfolgreich Brutpflege betreiben –, ist in der Welt der anspruchsvollen Brettspiele, wo für gewöhnlich Kampf- und Wirtschaftsszenarien dominieren, sehr ungewöhnlich, aber gut umgesetzt.

Das findet auch Michaela Krapf, welche sich gerade an einer Runde versucht: «Mir gefällt das Spiel und auch die Thematik ist meines Wissens einzigartig.» Und Mitspieler Levin Wildi strahlt, als seine Strategie fast aufgeht: «Das Spiel hat unbestreitbar seinen Reiz», nickt er anerkennend.

9 Bilder

Flawiler Spielenacht

Begeistert bei der Sache

Ähnlich dachten Hunderte weitere Kinder, Jugendliche und Erwachsene, welche sich im Lindensaal verteilten, um Spiele und Spielzeuge auszuprobieren. In einem Zimmer vergnügten sich die Kleinsten bei Kapla, Lego und anderen Bauklötzen, auf der Bühne war ein Casino eingerichtet und im Hauptsaal warteten Spieleklassiker und -Neuheiten darauf, getestet zu werden.

«Die Spielerinnen und Spieler hier sind alle begeistert bei der Sache, sodass es uns allen grossen Spass macht, die Spiele zu erklären, was wiederum zur tollen Atmosphäre hier beiträgt», fasst denn auch Marisa Sutter Forster von der Ludothek Flawil zusammen, derweil sie einen älteren Herrn in die Finessen des neuen Kartenspiels «Ohanami» einweiht, während um sie herum der ganz normale Spielewahnsinn tobt.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.