Im Einklang mit der Natur

Die «Traube» im «Bräägg» zeigt vom 11. bis 18. Oktober Werke von zwei aussergewöhnlichen Kunstschaffenden: Monika Elisabeth Fähnrich und Wolfgang Gottfried Kirisits. Die beiden widmen sich in der Ausstellung dem Thema Natur.

Drucken
Teilen

BAZENHEID. Die «Traube» im «Bräägg» ermöglicht nicht nur Künstlern Raum auf der Bühne. Sie ist auch Ort für Ausstellungen, will bisher Unbekanntes bekannt machen. Ab kommenden Freitag beherbergt sie die Werke von Monika Elisabeth Fähnrich und Wolfgang Gottfried Kirisits: «Schöpferische Interpretationen der Flora». Die beiden Künstler stellen zum Thema Flora – Natur erstmals gemeinsam aus.

Natur als Inspiration

Kreativität gehört seit frühester Kindheit zum Leben von Monika Elisabeth Fähnrich, die aus Schaffhausen kommt. Von ihrem Vater, der in seiner Freizeit leidenschaftlich gerne skizzierte, Karikaturen zeichnete und die passenden Texte dazu verfasste, wurde sie inspiriert und geprägt. Über viele Jahre standen ihre intensiven Jobs im Mittelpunkt ihres Lebens und haben ihre künstlerischen Seiten in den Hintergrund rücken lassen. Durch neugeschaffene Zeitfenster kann sie ihrer Leidenschaft wieder Raum geben und die Freude an der Kreativität in ihren Bildern zum Ausdruck bringen. Die unendliche Schönheit und Vielfalt der Natur bietet ihr eine kostbare Quelle der Inspiration. In ihren Arbeiten beschäftigt sie sich immer wieder mit diesem Thema. Durch phantasievolle, filigrane Interpretationen erhält die Natur für sie eine neue, kreative Bestimmung.

Der Alltag im Mittelpunkt

Der 53jährige Wolfgang Gottfried Kirisits ist gebürtiger Österreicher. Nach Absolvierung der Passauer Airbrush-Schule besuchte er die «Internationale Sommerakademie für Bildende Kunst» in Salzburg und schloss anschliessend auch die Hochschule für künstlerische und industrielle Gestaltung in Linz ab. 1991 bezog er ein Atelier im alten Silo in Wels, gründete 1995 den Kunstverein «GRUPPE SILO» und richtete 1999 ein Atelier in Zürich ein. Der Umzug in die Schweiz erfolgte 2003. Wolfgang Gottfried Kirisits wirkte in den vergangenen fast drei Jahrzehnten an rund 20 Ausstellungen und Events mit. Seine Bilder stellen den Menschen, die Natur und die Beobachtungen des alltäglichen Lebens in den Mittelpunkt. Traurigkeit, Freude, Mut, Angst und Versagen kommen dabei zum Ausdruck.

Zum ersten Mal im Toggenburg

Wolfgang Gottfried Kirisits und Monika Elisabeth Fähnrich präsentieren ihr schöpferisches Potenzial erstmals im Toggenburg. Sie sind an der Vernissage anwesend und freuen sich auf interessante Begegnungen. (pd)

Vernissage: Freitag, 11. Oktober, 19.30 Uhr. Finissage: Freitag, 18. Oktober.

Aktuelle Nachrichten