Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

IG Sport will schnelle Lösung für den Platzmangel in den Turnhallen in Wil und erhöht den Druck auf die Stadt

Die IG Sport will eine Lösung in der Turnhallenfrage – und das lieber heute als morgen. Um den Prozess zu beschleunigen, soll der Neubau von Sportanlagen losgelöst vom Projekt Schule 2020 umgesetzt werden.
Gianni Amstutz
Die Stadt braucht zusätzliche Turnhallen für den Sportunterricht. Auch Vereine melden Bedarf an. (Bild: PD)

Die Stadt braucht zusätzliche Turnhallen für den Sportunterricht. Auch Vereine melden Bedarf an. (Bild: PD)

«Uns wurde ein toller Platz für den Sport weggenommen.» Was Martin Senn, Präsident der Interessengemeinschaft Sport, damit anspricht, ist das Areal Langacker. Dies hätte sich nach der Meinung der IG-Sport-Mitglieder hervorragend als Standort für weitere Turnhallen geeignet. Das Parlament hat an seiner Sitzung im April aber beschlossen, den Langacker für den Bau eines Schulprovisoriums zu nutzen. Bei der IG Sport habe man den Entscheid zähneknirschend zur Kenntnis genommen, sagt Senn. Es sei jetzt müssig weiter darüber zu diskutieren. Die IG wolle zwar nicht auf Konfrontationskurs mit dem Stadtrat, in der Turnhallenfrage den Druck jedoch leicht erhöhen.

Denn es sei unbestritten, dass es zusätzliche Turnhallen brauche. Hauptsächlich, um den gestiegenen Bedarf der Schulen zu decken. Aber auch die Vereine stossen bei den Hallenkapazitäten bereits heute an ihre Grenzen. «Es gibt Vereine wie etwa den neuen Basketballclub die bei der Hallenbelegung anstehen und andernorts trainieren müssen», sagt der IG-Sport-Präsident. Umso wichtiger sei es, schnell neuen Raum für Sportaktivitäten zu schaffen.

Wunsch, Turnhallenfrage losgegelöst zu betrachten

Dass zeitnah etwas geschehen wird, daran zweifelt die IG Sport. Der Stadtrat hat dem Parlament Bericht und Antrag zum Projekt Schule 2020 vorgelegt, das auch den Ausbau der Turnhallenkapazitäten beinhaltet. Martin Senn befürchtet jedoch, dass bis zu einer Umsetzung Jahre verstreichen würden. «Politische Spielchen verzögern einen raschen Fortschritt», sagt er. Die Befürchtung der IG Sport ist, dass es aufgrund der Umstrittenen Oberstufenfrage noch lange dauern wird, bis das Projekt Schule 2020 definitiv verabschiedet wird.

«Wir fordern den Stadtrat und die Stadtparlamentarierinnen und -parlamentarier deshalb auf, unverzüglich vorwärts zu machen», sagt der Präsident. Gemäss Vorstellungen der IG Sport könnte man dazu den Neubau der Turnhallen einem Entscheid zu «Schule 2020» vorziehen. Schliesslich sei klar, wo die Hallen geplant seien, sagt Senn.

Eine Dreifachturnhalle soll beim Schulhaus Lindenhof gebaut werden, beim Sonnenhof soll eine Einfach- durch eine Zweifachturnhalle ersetzt werden. Unter diesen Voraussetzungen länger zu warten, mache wenig Sinn.

Wie der Schlussbericht «Schule 2020» festhält, ist die Dreifachturnhalle Lindenhof nicht direkt vom Entscheid zur Oberstufenstrategie abhängig. Anders sieht dies bei der Oberstufe Sonnenhof aus. Hier ist ein allfälliger Turnhallenneubau abhängig davon, welches Oberstufenmodell sich durchsetzt.

Neues Sportangebot soll Mitglieder anlocken

Neben der Turnhallensituation beschäftigt die IG Sport der Mitgliederschwund bei den Vereinen. Eine Umfrage habe zwar gezeigt, dass sich die Anzahl Mitglieder in den vergangenen zehn Jahren nicht merklich verringert habe, der Altersdurchschnitt in den Vereinen sei jedoch gestiegen, sagt Martin Senn.

Bleibe der Nachwuchs weiterhin aus, ist ein Rückgang bei den aktiven Sportlern also nur noch eine Frage der Zeit. Mit einem Angebot für Erwachsene analog zu den Jugend Games will man dem zuvorkommen. Interessierte sollen so niederschwellig und unverbindlich bei Vereinen mittrainieren können. Das Projekt wurde den IG-Mitgliedern vorgestellt und wird im August weiterberaten.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.