Hydranten von Schnee befreien

OBERUZWIL. Beim letzten grossen Schneefall mussten zwei Angehörige der Feuerwehr Oberuzwil während zwei Halbtagen viele Hydranten im Gemeindegebiet aus den Schneehaufen befreien. Denn häufig decken Private und Betriebe beim Freischaufeln von Vorplätzen die Hydranten regelrecht zu.

Drucken
Teilen
Ein eingeschneiter Hydrant. (Bild: Ralph Ribi)

Ein eingeschneiter Hydrant. (Bild: Ralph Ribi)

OBERUZWIL. Beim letzten grossen Schneefall mussten zwei Angehörige der Feuerwehr Oberuzwil während zwei Halbtagen viele Hydranten im Gemeindegebiet aus den Schneehaufen befreien. Denn häufig decken Private und Betriebe beim Freischaufeln von Vorplätzen die Hydranten regelrecht zu. Dadurch werde ihr rasches Auffinden erschwert, und die Feuerwehr müsse bei einem Brandfall zuerst in einem Umkreis von rund einem Meter den Schnee räumen, bevor die Schläuche angeschlossen werden können, erklärt der Oberuzwiler Feuerwehrkommandant Roger Lindenmann.

Dies habe einen massiven Zeitverlust zur Folge und binde unnötig Einsatzkräfte. Erschwerend komme hinzu, dass vielfach unbeabsichtigt Fahrzeuge direkt vor die zugedeckten Hydranten abgestellt werden. (red.)

Aktuelle Nachrichten