Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Hundertjährig und älter:
1600 leben in der Schweiz - fünf in Flawil

Einmal mehr spielte die Harmoniemusik Flawil zu Ehren der einheimischen Jubilarinnen und Jubilare auf. 141 Seniorinnen und Senioren im Alter zwischen 80 und 107 Jahren waren am Sonntag ins Pfarreizentrum geladen.
Christine Gregorin
Die Harmoniemusik Flawil hatte einen Melodienstrauss gebunden, der ganz dem Geschmack der Zuhörerschaft entsprach.

Die Harmoniemusik Flawil hatte einen Melodienstrauss gebunden, der ganz dem Geschmack der Zuhörerschaft entsprach.

Seit über zwei Dekaden lädt die Harmoniemusik Flawil (HMF) nun schon zum Konzert für Junggebliebene ein. Die Einladungen werden jeweils von der Gemeindeverwaltung verschickt und der Gemeindepräsident gratuliert den Ehrengästen persönlich mit einem Händedruck und einem «Bettmümpfeli», als das Elmar Metzger das jeweils kleine Präsent bezeichnet.

Gemeindepräsident Elmar Metzger gratulierte mit persönlichen Worten und einem süssen «Bettmümpfeli». Bilder: Christine Gregorin

Gemeindepräsident Elmar Metzger gratulierte mit persönlichen Worten und einem süssen «Bettmümpfeli». Bilder: Christine Gregorin

141 Einladungen waren im Vorfeld an jene Einwohnerinnen und Einwohner der Gemeinde Flawil verschickt worden, die in diesem Jahr einen runden oder halbrunden Geburtstag feiern dürfen oder bereits gefeiert haben: 57 Jubilarinnen und Jubilare begehen ihren 80. Geburtstag, 43 ihren 85. Sage und schreibe 28 Seniorinnen und Senioren feiern ihr 90. Wiegenfest, davon 17 Damen und elf Herren. Sechs Damen sowie zwei Herren schauen auf 95 Lenze zurück und nochmals zwei Damen sowie ein Herr machen ein Jahrhundert voll. Zwei Damen toppen auch dieses hohe Alter noch - mit ihren 102 und 107 Lebensjahren.

12004 Jahre Lebenserfahrung

Insgesamt waren am Sonntagnachmittag 12004 Jahre Lebenserfahrung unter einem Dach vereint. Musikalisch umrahmt wurde der Anlass mit perfekt auf den Zuhörergeschmack abgestimmten Stücken wie Marsch- und Polkakompositionen. Unter der Leitung von Dirigent Michael Müller präsentierte die HMF einen ansprechenden Auszug aus ihrem Repertoire. Der Auftritt der HMF-Youngsters unter der Leitung von Christoph Diem wusste ebenso zu gefallen. Besonders zu erwähnen gilt es hier das nach Japan entführende Stück «Ground Theme» aus dem Nintendospiel Super Mario. Die taktmässig gewollt «nicht ganz grade» Komposition stellte eine nicht zu unterschätzende Herausforderung dar.

Gesundheit statt Aufbruchstimmung

«100 Jahre sind ein stolzes Alter», betonte Elmar Metzger. Als diese Personen geboren wurden, herrschte in Europa endlich Frieden. Der erste Weltkrieg war vorbei und in Paris wurden der Friedensvertrag von Versailles unterzeichnet und die Basilique du Sacre-Coeur de Montmartre eingeweiht. Europaweit hatte Aufbruchsstimmung vorgeherrscht.

«Wenn man 100 Jahre alt ist, dann redet man natürlich nicht mehr von Aufbruchsstimmung. Und doch wünsche ich ihnen, dass Sie sich noch einige Jahre guter Gesundheit erfreuen dürfen», sagte der Gemeindepräsident zum Schluss.

1600 mindestens huntertjährige Menschen im Jahr 2018

Schweizweit hat die Zahl der über 80-jährigen Personen im vergangenen Jahr um 2,2 Prozent auf 443 900 zugenommen. Dies geht aus der vom Bundesamt für Statistik erhobenen provisorischen Datenerhebung hervor. Bei den über 79-Jährigen entfallen 61 Männer auf 100 Frauen. Knapp 1600 Personen sind 100 Jahre alt oder älter. Ihre Zahl erhöhte sich gegenüber 2017 um 4,4 Prozent. Das Geschlechterverhältnis bei den 100-Jährigen oder Älteren beträgt 20 Männer zu 100 Frauen. (ahi)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.