Hüpfspiele mit neuem Anstrich

Auf dem Vorplatz des Schulhauses an der Kirchstrasse in Uzwil sind Hüpfspiele aufgemalt. Diese Spiele wurden nun neu gemalt.

Drucken
Teilen
«Himmel und Hölle», das bekannte Spiel, wurde auf dem Schulhausplatz Kirchstrasse neu gestrichen. (Bild: zVg)

«Himmel und Hölle», das bekannte Spiel, wurde auf dem Schulhausplatz Kirchstrasse neu gestrichen. (Bild: zVg)

UZWIL. Dank der Organisation durch die Elternmitwirkung Kirchstrasse Niederuzwil und das Sponsoring der Firma Harzenmoser Maler + Gipser AG Uzwil erstrahlen die Hüpfspiele beim Schulhaus Kirchstrasse in frischer Farbe und neuem Glanz.

Die Formen und Farben der Hüpfspiele für die Schülerinnen und Schüler waren kaum mehr zu erkennen, so dass es sich die Elternmitwirkung Kirchstrasse Niederuzwil zur Aufgabe gemacht hatte, den Neuanstrich zu realisieren.

Kaum war die Farbe trocken, tummelten sich neugierige Kinder auf den bunten Hüpfspielen. Bei «Himmel und Hölle» oder dem «ABC-Wurm» lernen die Kinder spielerisch Zahlen und Buchstaben. Kinder, Eltern und Lehrer freuen sich über die gelungene Verschönerung des Schulhofs Kirchstrasse.

Sie schreiben deshalb in ihrer Mitteilung: «Wir danken an dieser Stelle allen Helfern der Elternmitwirkung, die in ihrer Freizeit mitgearbeitet haben. Einen speziellen Dank richten wir an die Firma Harzenmoser Maler + Gipser AG, die ihre Arbeitskräfte, Materialien und Farben zur Verfügung stellte. Dank des professionellen Einsatzes konnte das Projekt für Spiel und Bewegung erfolgreich abgeschlossen werden.» (gk.) ?

Aktuelle Nachrichten