Horst Janson und das Meer

Am Samstag, 23. Februar, wird in der Tonhalle Hemingways «Der alte Mann und das Meer» aufgeführt. Die Hauptrolle spielt Horst Janson.

Drucken
Teilen
Schauspieler Horst Janson ist aus Film- und Fernsehrollen bekannt. (Bild: zVg)

Schauspieler Horst Janson ist aus Film- und Fernsehrollen bekannt. (Bild: zVg)

WIL. Ein alter Fischer ist 84 Tage hinausgefahren, ohne einen einzigen Fisch zu fangen. Am 85. Tag beisst ein riesiger Fisch an, der länger ist als das Fischerboot.

Bis der Fischer den Hafen erreicht, haben Haie den Fisch jedoch zerfetzt und gefressen, so dass er nur noch als Skelett an der Bootswand hängt.

Die 1953 mit dem Pulitzer- und 1954 mit dem Nobelpreis für Literatur ausgezeichnete Novelle «Der alte Mann und das Meer» ist am Samstag, 23. Februar, um 20 Uhr in der Tonhalle Wil zu sehen.

Livemusik aus der Kneipe

Es sind Geschichten wie diese, für die das Publikum das Theater liebt. In hypnotischen Bildern erzählte Geschichten, die nicht nur nachhaltig bewegende Gefühle beschreiben, sondern diese auch beim Zuschauer wecken. Die bühnentauglichen Selbstgespräche Santiagos, seine Plaudereien und seine Freundschaft mit Manolin machen es leicht, das Werk, das immer noch zu einem der bedeutendsten Meisterwerke der Literatur des 20. Jahrhunderts zählt, fast eins zu eins auf die Bühne zu bringen. Zusätzliche Erzähl- und Spielebenen werden durch die Livemusik und durch die Songs der Barfrau in der Kneipe, in die der alte Mann und Manolin oft einkehren, geschaffen. Musikalisch direkt auf der Bühne begleitet werden die Schauspieler von der Gruppe «Die Tonabnehmer», die mit Akkordeon, Kontrabass, Gitarre und Schlagzeug für die passende Untermalung dieses Stücks sorgen.

Passionierter Segler

Seit der Premiere im August 2010 ist das Stück erfolgreich auf Tournée. Horst Janson ist dem Publikum aus unzähligen Film- und Fernsehrollen bekannt. Selber ein passionierter Segler, scheint die Rolle des alten Mannes wie für ihn geschaffen.

Einblick ins Leben Hemingways

Ernest Hemingway war eine der schillerndsten Persönlichkeiten der Literaturwelt, bekannt nicht nur für seine Werke, sondern auch für sein Draufgängertum, seine Affären und seine Exzesse. Um 19.15 Uhr erhalten die Besucherinnen und Besucher im Kleinen Saal der Tonhalle einen Einblick in das bewegte Leben dieses faszinierenden Mannes. (pd)