Hofplatz bald fertiggestellt

Die Neugestaltung des Hofplatzes verläuft planmässig und steht bereits in der letzten Bauetappe. Arbeiter sind nun daran, den Abschnitt zwischen dem Baronenhaus und dem Schnetztor mit Natursteinen zu verlegen.

Silvan Meile
Merken
Drucken
Teilen

Auf dem Bereich Hofplatz bis zum Rathaus ist die Naturstein-Pflästerung bereits vollzogen. Am Baronenhaus ist eine neue vierstufige Treppe als Abgang auf den Hofplatz angebracht worden. Die Bauarbeiten kommen somit planmässig voran. Noch in der ersten Julihälfte sollte der Hofplatz komplett gepflästert sein.

Mit der Neugestaltung des Hofplatzes erhält der Goldene Boden vor dem Wiler Wahrzeichen eine ästhetische Aufwertung. Das Stadtparlament bewilligte dafür am 24. September 2009 einen Kredit von 1,7 Millionen Franken (Wiler Zeitung vom 25.

September 2009). Auf ein neues Beleuchtungskonzept in der Altstadt und die Senkung des Pankratiusbrunnens auf Platz-Niveau wurde verzichtet. Unter anderem wurde damals von den Parlamentarierinnen und Parlamentariern die Ausarbeitung von Standards betreffend der Raumbenutzung sowie die Förderung von gesellschaftlichen und kulturellen Anlässen auf dem Hofplatz verlangt. Auch soll er für den Verkehr als Begegnungszone ausgeschildert werden.

Verkehrsumleitung

Während der aktuellen Arbeiten im Bereich Schnetztor bleibt dieses für die Durchfahrt von Fahrzeugen, aber auch für die Fussgänger voraussichtlich bis zum 9. Juli gesperrt. Der Verkehr in die Altstadt wird vom Rosenplatz über die Kirchgasse umgeleitet und im Gegenverkehr geführt. Die Anfahrt bis zur Post ist dadurch gewährleistet.

Aufgrund dieses temporären Verkehrsaufkommens vor dem Pausenplatz des Kirchplatzschulhauses ist zur Sicherheit der Schülerinnen und Schüler eine Absperrung zur Strasse angebracht worden.

Bewährungsprobe Hofchilbi

Die Hofchilbi vom 31. Juli wird der erste grosse Anlass sein, der auf dem neu gestalteten Hofplatz veranstaltet wird. Dann wird der Hofplatz einer ersten Bewährungsprobe unterzogen.

Während diesen Festlichkeiten wird Stadtrat Marcus Zunzer vom Departement Bau, Umwelt und Verkehr als eigentlicher Bauherr der Neugestaltung des Hofplatzes den gepflästerten Goldenen Boden in einer Ansprache offiziell einweihen und an den Stadtpräsidenten Bruno Gähwiler übergeben.