Hoffnung auf die Heimrunde

Das NLA-Team der Faustballgemeinschaft Rickenbach-Wilen (RiWi) steht vor einer Heimrunde auf dem Ägelsee und empfängt in dieser Neuendorf und Vordemwald. Das erste Spiel findet um 17 Uhr statt.

Herbert Brägger
Merken
Drucken
Teilen
RiWi bekundet noch etwelche Probleme bei der Vorbereitung für einen gelungenen Abschluss. (Bild: pd)

RiWi bekundet noch etwelche Probleme bei der Vorbereitung für einen gelungenen Abschluss. (Bild: pd)

FAUSTBALL. Die Einheimischen, die nach Abschluss der Hinrunde auf dem siebenten Ranglistenplatz stehen, werden gegen Schlusslicht Neuendorf und den Zweitletzten aus Vordemwald spielen. Da es bei allen diesen drei Teams um den Ligaerhalt geht, sind diese sogenannten Vier-Punkte-Partien sehr wichtig. RiWi muss und wird alles daran setzen, diese beiden Partien, wie schon in der Hinrunde, erfolgreich beenden zu können, um so dem Saisonziel Ligaerhalt einen grossen Schritt näher zu kommen.

Eine allerdings nicht leichte Aufgabe, denn auch die beiden Gegner haben im bisherigen Verlauf der Saison spielerische Fortschritte gemacht und wissen auch wie man Faustball spielt. Die RiWi-Spieler wollen aber mit einer kompakten Leistung zum Erfolg kommen und gleichzeitig das Heimpublikum begeistern.

Die Spielrunde wird morgen am Samstag um 17 Uhr auf dem Ägelseerasen in Wilen angepfiffen. In der ersten Partie wird RiWi gegen Neuendorf und in der dritten gegen Vordemwald spielen.