Höchster Wiler

Mit dem Maximum der Stimmen gewählt: Christof Kälin ist Parlamentspräsident

Der SP-Politiker erhielt alle 37 gültigen Stimmen, eine Person legte leer ein. Ein Glanzresultat. Damit wird er die Wiler Legislative in diesem Jahr führen.

Gianni Amstutz
Drucken
Teilen
Von links: Der ehemalige Parlamentspräsident Roland Bosshart, der frisch gewählte «höchste Wiler» Christof Kälin und sein designierter Nachfolger Klaus Rüdiger.

Von links: Der ehemalige Parlamentspräsident Roland Bosshart, der frisch gewählte «höchste Wiler» Christof Kälin und sein designierter Nachfolger Klaus Rüdiger.

Bild: Gianni Amstutz

«Ich werde nach bestem Wissen und Gewissen dafür einsetzen, euch dieses Vertrauen zurückzubezahlen», richtete er sich nach seiner Wahl an die Parlamentsmitglieder. Der 59-Jährige rückte vor drei Jahren für Marianne Mettler ins Parlament nach. Nun bekleidet er drei Jahre später bereits das höchste Amt im Parlament. Kälin folgt damit auf CVP-Stadtparlamentarier Roland Bosshart.

Zum Vize-Präsidenten und damit zum designierten Nachfolger Kälins wurde SVP-Politiker Klaus Rüdiger gewählt. Rüdiger gehörte dem Parlament bereits zwischen 2005 und 2015 an und kehrte auf dieses Jahr hin ins Parlament zurück. Er erhielt 34 von 36 gültigen Stimmen. Auch das ist ein sehr gutes Ergebnis.