Hochs und Tiefs bei Cédric Noger

Drucken
Teilen

Ski alpin Der Wiler Skirennfahrer Cédric Noger hat seine ersten beiden Europacup-Einsätze hinter sich. Die Bilanz präsentiert sich gemischt. Obwohl er im ersten Rennen den 18. Rang und somit sein drittbestes EC-Resultat herausfuhr, wollte er mehr. Nach dem ersten Lauf im Riesenslalom belegte er nämlich Rang 11. Noger weiss dieses Resultat und die Leistung richtig einzuschätzen, weil die Abstände sehr gering waren. Anders sieht es in seinem zweiten Rennen aus. Dies die Bilanz aus seiner eigenen Sicht: «Im zweiten Rennen in Trysil konnte ich meine Leistung nicht bringen. Daraus resultierte ein enttäuschender 36. Rang. (uno)

Aktuelle Nachrichten