Hochkarätige Ballwechsel

Parallel zum NLA-Spiel Wil – Lugano fand die Begegnung Wil 2 – Young Stars Zürich statt. Zeitweise wussten die Zuschauer gar nicht, welches Spiel sie verfolgen sollten.

Merken
Drucken
Teilen

Parallel zum NLA-Spiel Wil – Lugano fand die Begegnung Wil 2 – Young Stars Zürich statt. Zeitweise wussten die Zuschauer gar nicht, welches Spiel sie verfolgen sollten. Patrick Fust, Rahel Aschwanden und Michal Slesar kämpften um jeden Satz und bescherten dem Publikum ebenfalls tolle Ballwechsel. Die Wiler mussten dreimal über fünf Sätze gehen, zwei Partien gewannen sie, einen verloren sie. Der Schlusssieg ging mit 7:3 jedoch an die Zürcher, die jetzt in der Tabelle den dritten Platz belegen. Wil 2 liegt nach diesem Wochenende knapp vor den beiden Innerschweizer Vereinen Rapid Luzern und Baar auf dem drittletzten Platz. (mfm)