Hinterthurgau macht Pizol Konkurrenz

Im St. Galler Oberland gibt es unterhalb des Pizols die 5-Seen-Wanderung. Binnen vierstündiger Marschzeit bekommt man dort fünf Gewässer zu Gesicht. Vor den Toren Wils gibt es neu eine 4-Seen-Wanderung, wenn auch nur temporär.

Drucken
Teilen
«Oberstufensee», Wilen: Beim genauen Hinsehen können hier Tiere gesichtet werden.

«Oberstufensee», Wilen: Beim genauen Hinsehen können hier Tiere gesichtet werden.

Im St. Galler Oberland gibt es unterhalb des Pizols die 5-Seen-Wanderung. Binnen vierstündiger Marschzeit bekommt man dort fünf Gewässer zu Gesicht. Vor den Toren Wils gibt es neu eine 4-Seen-Wanderung, wenn auch nur temporär. Fotograf Jörg Roth hat nach den starken Regenfällen des vergangenen Wochenendes die Kamera gepackt und die neu angelegten Seen bewandert. Ganz nach dem Motto: Was die Landwirte ärgert, ist ein Foto wert. Vier Stunden sind übrigens bei weitem nicht nötig, um die Seen der Gemeinden Rickenbach, Wilen und Sirnach zu erkunden. (sdu)

«Vogelherdsee», Rickenbach: Was ein paar Tage zuvor ein Schlittelparadies war, lädt nun zum Verweilen ein.

«Vogelherdsee», Rickenbach: Was ein paar Tage zuvor ein Schlittelparadies war, lädt nun zum Verweilen ein.

«Busswilersee», Sirnach: Fast so atemberaubend wie der Schottensee am Pizol. (Bilder: Jörg Roth)

«Busswilersee», Sirnach: Fast so atemberaubend wie der Schottensee am Pizol. (Bilder: Jörg Roth)

«Sportlersee», Wilen: Statt Fussball ist Wasserball angesagt.

«Sportlersee», Wilen: Statt Fussball ist Wasserball angesagt.