Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Hilft «No Billag» den Befürwortern?

Die Urnenabstimmung über den Teilzonenplan Neufeld ist auf den 4. März angesetzt worden. Dann findet auf nationaler Ebene auch die heiss diskutierte Abstimmung über die "No Billag"-Initiative statt. Diese könnte den Befürwortern der Überbauung zupasskommen. Die Wahlbeteiligung dürfte hoch sein. Gemeindepräsident Roland Hardegger rechnet mit über 50 Prozent. Also werden auch viele Stimmbürger aus dem Dorf Zuzwil abstimmen, die keine emotionale Bindung zum Gebiet Neufeld in Züberwangen haben. Ihnen dürfte eher ein "Ja" zu entlocken sein als den Bewohnern von Züberwangen, die aus Eigeninteresse auch ohne nationale Vorlage abgestimmt hätten. (sdu)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.