Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Herzerwärmende Geschichten

Der Frauenverein Oberuzwil lädt Klein und Gross dazu ein, auf dem Adventsrundgang
liebevoll dekorierte Kisten zu erkunden. Darin werden drei Geschichten erzählt.
Kathrin Meier-Gross
Der Adventsrundgang beginnt und endet bei der Kapelle auf dem Oberuzwiler Dorfplatz. (Bild: Kathrin Meier-Gross)

Der Adventsrundgang beginnt und endet bei der Kapelle auf dem Oberuzwiler Dorfplatz. (Bild: Kathrin Meier-Gross)

Als der Maulwurf sich einen Weg durch die harte Erde gebuddelt hatte, wurde er auf einmal geblendet. Alles war weiss und wie verzaubert. So beginnt die Geschichte «Was glitzert da im Schnee».
Ganz anders der Oberuzwiler Dorfplatz, der sich gestern Morgen nass und menschenleer präsentierte. Unterwegs waren nur einige Hundebesitzerinnen und -besitzer, die ihre Vierbeiner den Weg abschnüffeln liessen. Auch die braune Schafherde zwischen Hallenbad und Austrasse zeigte sich unbeeindruckt vom garstigen Wetter.

Als der Maulwurf einen Diamanten fand

Die Geschichte von Jonathan Emmett nimmt neben der Kapelle in einem allerliebst gestalteten Holzkistchen ihren Anfang. Herzerwärmend wird vom Maulwurf berichtet, der glaubt, einen Diamanten gefunden zu haben. Als er aber zu Hause ankommt, ist der Fund weggeschmolzen. Seine Freunde, der Igel, das Eichhörnchen und der Hase zeigen ihm darauf einen Baum, der voll mit Eiszapfen behangen ist. Als dann die Wintersonne erstrahlt, erscheint der Baum in goldenem Glanz. Die vier Freunde sind von diesem Zauber tief beeindruckt.

Weihnachtsmärchen für Gross und Klein

Seit vier Jahren bereits gestalten Ursula Bachofner und Rahel Keller im Auftrag des Frauenvereins Oberuzwil den Adventsrundgang. Nach vielen Jahren mit Adventsfenster-Besichtigungen sei die Zeit reif gewesen, etwas Neues zu initiieren, erzählt Ursula Bachofner. Als Vorbild hätten ihnen die Algetshauser Kistchen mit ihren Weihnachtsmotiven gedient. Im Unterschied dazu werden in Oberuzwil Winter- und Weihnachtsmärchen präsentiert. Nebst der Maulwurf-Geschichte sind es diesmal «Die Reise nach Bethlehem» von Brian Wildsmith und «Wie weihnachtelt man?» von Lorenz Pauli und Kathrin Schärer. «Wir sind das ganze Jahr mit der Suche nach geeigneten Erzählungen beschäftigt. Nebst den Kindern schätzen auch viele ältere Leute den Geschichtenweg», sagt Ursula Bachofner und verweist auf die vielen positiven Rückmeldungen aus der Bevölkerung. Während sie die Geschichten zusammenfasst, ist Rahel Keller für die Dekoration zuständig. Zwei Wochen im November reservieren die beiden Frauen jeweils für die Realisation. Unterstützt werden sie von ihren Partnern, welche die Pfosten einschlagen. Dankbar sind sie auch, dass Grundeigentümer ihnen erlauben, die Kisten aufzustellen. Der Rundgang führt vom Dorfplatz am Oberstufenzentrum vorbei Richtung Zehntland und über die Austrasse zum Oberstufenzentrum und zur Kapelle zurück. Auf Anregung einer Lehrerin wurden die Kisten diesmal gezielt auf Kinderaugenhöhe gesetzt.

Die Geschichten folgen gestaffelt

Während der ersten Adventswoche sind sechs Kästen mit der Maulwurf-Geschichte dekoriert. Die übrigen 18 sind jetzt noch schwarz und mit einem Guckloch versehen. In der zweiten und dritten Adventswoche folgen gestaffelt die anderen Erzählungen. Bei der letzten Kiste neben der Kapelle wird sogar eine kleine Drehorgel installiert sein. «Hoffentlich bleiben wir verschont vor Vandalen», sagt Ursula Bachofner und verweist auf unerfreuliche Ereignisse in den vergangenen Jahren.
Beruhigend zu wissen ist für die Organisatorinnen, dass der Gemeinderat ihr Projekt unterstützt. Nebst den Kontrollgängen der Initiantinnen hält auch die Bevölkerung ein Auge auf die kleinen Kostbarkeiten, welche herzerwärmende Freude in die düsteren Dezembertage bringen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.