Herbstmarkt Uzwil ist wegen Corona nun doch abgesagt

Jetzt ist es fix: Der Herbstmarkt Uzwil findet in diesem Jahr nicht statt. Die Organisatoren schätzen das Risiko einer Coronaverbreitung als zu gross ein.

Drucken
Teilen
Am Herbstmarkt in Uzwil finden sich järhlich rund 20'000 Personen ein.

Am Herbstmarkt in Uzwil finden sich järhlich rund 20'000 Personen ein.

Bild: PD

(pd/dh/fos) «Es ist leider die richtige Entscheidung», lassen die Organisatoren vom Geschäftszentrum Uzwil (GZU) verlauten. Es wäre verantwortungslos in der aktuellen Situation ein Grossanlass mit 20'000 Besuchern durchzuführen. Auch wenn der Bundesrat entsprechende Anlässe bis Ende September erlauben sollte, bleibt die Ansteckungsgefahr bestehen.

Noch vor rund zwei Wochen hofften die Organisatoren auf eine Durchführung im Krisenjahr. «Letztlich hat der gesunde Menschenverstand entschieden», teilen die Organisatoren mit. Es wäre verfehlt auf Biegen und Brechen einen Herbstmarkt mit vielen Schutzmassnahmen zu organisieren.

«Wir wollen kein unnötiges Risiko eingehen.»

Aussteller und Standbetreiber können den Entscheid nachvollziehen, schauen aber trotzdem mit einem weinenden Auge auf die Absage. So auch Julian Hangartner, Präsident des Firmenfussballvereins FC Bühler Uzwil: «Für uns ist es eine grosse finanzielle Einbusse. Wir generieren einen Grossteil unserer Einnahmen mit der ‹FC-BUZ-Beiz› am Herbstmarkt.» Durch die Rückstellungen der letzten Jahre könne der Verein den Ausfall des diesjährigen Herbstmarktes verkraften.

Der 40. Herbstmarkt Uzwil wäre am 25./26. September 2020 durchgeführt worden. Die Jubiläumsausgabe soll nächstes Jahr stattfinden.

Mehr zum Thema

Noch gibt es Hoffnung für den Herbstmarkt Uzwil

Nach der Absage der Bichwiler Chilbi steht der nächste Grossanlass in der Region auf der Kippe. Die Verantwortlichen des Uzwiler Herbstmarkts vertagen den Entscheid vorerst auf nach dem 24. Juni.