HENAU: Visiere statt Fussballtore

Die Umnutzung des Sportplatzes Lohäcker steht unmittelbar bevor. Im August beginnen die Bauarbeiten für eine neue Allzweckhalle der Enderli AG.

Urs Bänziger
Drucken
Teilen
Auf dem ehemaligen Fussballplatz des FC Henau stehen Bauvisiere. Im August fahren die Bagger auf. (Bild: Urs Bänziger)

Auf dem ehemaligen Fussballplatz des FC Henau stehen Bauvisiere. Im August fahren die Bagger auf. (Bild: Urs Bänziger)

Urs Bänziger

urs.baenziger@wilerzeitung.ch

Ohne Fussballer wirkt der Sportplatz Lohäcker verlassen. Auch die Fussballtore sind verschwunden. Nur das einstige Clublokal des FC Henau und die Beleuchtungsmasten stehen noch. Ebenso Bauvisiere. Sie deuten darauf hin, dass die Umnutzung des Sportplatzes für Gewerbe- und Industriebauten bevorsteht.

Im August fahren die Bagger auf. Die Enderli AG erstellt auf dem ehemaligen Fussballplatz eine Einstell- und Allzweckhalle. Der Neubau entsteht direkt neben dem bestehenden Gebäude der Henauer Firma und wird in etwa die gleichen Dimensionen aufweisen.

Die Enderli AG ist das erste Unternehmen, das sich Bauland vom ehemaligen Sportplatz gesichert hat. Wie Inhaber Pascal Enderli sagt, dient der Neubau als Reserve für eine allfällige Expansion seiner Firma. Einen Grossteil der neu geschaffenen Gewerbefläche will er vermieten. Er stehe zurzeit in Verhandlungen mit einem Interessenten, sagt Enderli. Es sei wahrscheinlich, dass der Neubau als Produktionsstätte genutzt werde.

Rüti finanzieren und Arbeitsplätze schaffen

Das wäre ganz im Sinne des Uzwiler Gemeinderates, der den Sportplatz im Lohäcker nachhaltig umnutzen will. Zum einen möchte er mit dem Verkauf des rund 13000 Quadratmeter zur Verfügung stehenden Industrie- und Gewerbelandes die Erweiterung der Sportanlage Rüti finanzieren. Zum anderen sollen mit der Landumnutzung neue Arbeitsplätze in der Gemeinde geschaffen werden, zumal der Lohäcker eine der letzten Möglichkeiten ist, neue Betriebe anzusiedeln. Interessenten für das Bauland gibt es. Die Gemeinde führt Gespräche. Weitere konkrete Bauvorhaben gibt es aber noch keine. Allzu lange dürfte es aber nicht dauern, bis auch die Beleuchtungsmasten demontiert sind und von der ehemaligen «Arena» des FC Henau nichts mehr zu sehen ist.