HCC Biasca demütigt EC Wil

EISHOCKEY. Der Erfolg des EC Wil am vergangenen Mittwoch gegen die GDT Bellinzona hat sich nicht im positiven Sinn als nachhaltig erwiesen. Im Spiel auswärts gegen den HCC Biasca setzte es eine 0:9-Schlappe ab. Die Tore der Tessiner fielen in regelmässiger Reihenfolge.

Drucken

EISHOCKEY. Der Erfolg des EC Wil am vergangenen Mittwoch gegen die GDT Bellinzona hat sich nicht im positiven Sinn als nachhaltig erwiesen. Im Spiel auswärts gegen den HCC Biasca setzte es eine 0:9-Schlappe ab. Die Tore der Tessiner fielen in regelmässiger Reihenfolge. Obwohl die Spieler nur vier Strafen kassierten, vermochte Biasca drei Überzahlsituationen zu nützen. Damit hat Wil die zehnte Saisonniederlage bezogen und wird entsprechend angeschlagen sein. Doch dieser Umstand muss schnell weggesteckt werden, zumal bereits am Dienstag eine nächste grosse Reise bevorsteht. Im Rahmen der Schweizer Cup-Qualifikation spielen die Wiler auswärts im Engadin gegen den EHC St. Moritz, der am Samstag ebenfalls hoch verloren hat und in der 2. Liga Meisterschaft Rang 8 belegt. (uno)

Aktuelle Nachrichten