Hart erkämpfte drei Punkte

Der FC Bazenheid wird im Auftaktspiel mit dem 1:0-Erfolg gegen Calcio Kreuzlingen seiner Favoritenrolle gerecht. Er siegt mit 1:0 (1:0).

Drucken
Teilen
Rückkehrer Peter Läng (Nummer 17) zeigte auf, dass er in der Defensive eine willkommene Verstärkung ist. (Bild: Beat Lanzendorfer)

Rückkehrer Peter Läng (Nummer 17) zeigte auf, dass er in der Defensive eine willkommene Verstärkung ist. (Bild: Beat Lanzendorfer)

FUSSBALL. Die Bazenheider übernahmen vom Anpfiff weg das Spieldiktat. Es dauerte aber 30 Minuten, bis etwas Zählbares herausschaute. Ledergerber lancierte Luis, der aus spitzem Winkel und unter gütiger Mithilfe des Torhüters zum 1:0 einschoss. Es sollte der einzige Treffer bleiben, obwohl nach dem Seitenwechsel Chancen im Übermass vorhanden waren. Die grösste vergab Ledergerber, der seinen Schuss vom Lattenkreuz abprallen sah. Mit dem Schicksal haderte auch Musliji. Nach seiner Einwechslung vergab er mehrmals aus aussichtsreicher Position.

In der Schlussviertelstunde warf Calcio warf alles nach vorne und drückte vehement auf den Ausgleich, Torhüter Bernet brauchte allerdings nie ernsthaft einzugreifen, dafür standen seine Vorderleute einfach zu gut.

«In der Defensive standen wir sicher», bestätigte der Bazenheider Trainer Heris Stefanachi. Er sah aber noch Steigerungspotenzial. «Was mir zu denken gibt, ist die mangelhafte Chancenauswertung. Wir hatten Möglichkeiten für einen Kantersieg. Da haben wir uns zeitweise etwas naiv angestellt.» (bl./uno)