HANDEL: Drei Märkte spannen zusammen

Die traditionelle Chilbi in Niederuzwil, der neu lancierte Setzlingsmarkt und der Kreativmarkt werden zum Uzwiler Frühlingsmarkt zusammengeschlossen. Der erste findet am 29./30. April statt.

Urs Bänziger
Drucken
Teilen
Der Setzlingsmarkt wurde vergangenes Jahr erfolgreich lanciert. Er wird in den Uzwiler Frühlingsmarkt integriert. (Bild: PD)

Der Setzlingsmarkt wurde vergangenes Jahr erfolgreich lanciert. Er wird in den Uzwiler Frühlingsmarkt integriert. (Bild: PD)

Urs Bänziger

urs.baenziger@wilerzeitung.ch

Der Uzwiler Setzlingsmarkt feierte vergangenen Frühling seine Premiere. Das mit Erfolg, sagt der Kulturbeauftragte der Gemeinde und Initiant, Christoph Baer. Dagegen kämpft die Chilbi in Niederuzwil ums Überleben. Die Gemeinde hat die Organisation im vergangenen Jahr an die Marktfahrer übergeben. Deren Ostschweizer Sektionschef, Peter Hutter, übernahm die Initiative. Nun sollen die Kräfte gebündelt und die Märkte zusammengelegt werden. Neben der Chilbi und dem Setzlingsmarkt kommt der Kreativmarkt hinzu. «Diese drei bis anhin separat und an unterschiedlichen Daten durchgeführten Märkte werden jetzt zum Uzwiler Frühlingsmarkt zusammengeschlossen», sagt Christoph Baer. Für ihn liegen die Vorteile auf der Hand. «Marktfahrer und regionale Produzenten profitieren gegenseitig, indem sie sich und ihre Waren ergänzen. Und den Marktbesuchern wird eine breite Palette von Angeboten, Erlebnissen und Verpflegungsmöglichkeiten geboten.»

Rund 60 Marktfahrer und Anbieter

Christoph Baer übernimmt die Gesamtverantwortung des Frühlingsmarkts. Peter Hutter ist weiter für die Chilbi zuständig, und die Führung des Kreativmarktes bleibt in den Händen von An­dreas Züger. «Mit der Unterstützung dieser beiden erfahrenen Männern sowie der Teilnahme von rund 60 Marktfahrern und Anbietern erlebt der Uzwiler Frühlingsmarkt eine nachhaltige Neubelebung. Er ist ein Erlebnis für die ganze Familie», sagt Baer.

Die Stände für die Chilbi werden wie bis anhin entlang der Marktstrasse aufgestellt. Der Setzlingsmarkt mit einer breiten Auswahl an Pflanzen und Pflanzensamen findet auf dem Marktplatz statt. Und der Kreativmarkt bietet handgemachte Geschenke und Accessoires auf dem Begegnungsplatz an. «Diverse Aussteller werden regionale und Bioprodukte anbieten», ergänzt Baer. Nicht zu kurz kommen sollen auch die Kinder. Sie können sich auf nostalgischen Bahnen vergnügen. Neben einer Schiffschaukel und einem Karussell steht für sie eine dampfbetriebene Miniatureisenbahn bereit.