«Hammer»-Konzert im «Park»

Das Michael-Hammer-Trio begeisterte am Montag im Restaurant Park mit facettenreichem Klavierjazz.

Drucken
Teilen

Flawil. Ein vielversprechender Jazz-Abend war am Montag im Kulturkeller des Restaurants Park angesagt. Das Michael-Hammer-Trio mit dem Winterthurer Josquin Rosset am Flügel, dem Luzerner Rees Coray am Kontrabass und dem Aarauer Michael Hammer am Schlagzeug löste sein Versprechen, im Rahmen der «Monday Night Music»-Konzertreihe Jazz in höchster Vollendung zu spielen, ein. Das Trio hat mit dem jungen Pianisten Josquin Rosset eine ausserordentlich Koryphäe an der Front. Er beherrscht alles: ruhigste, sinnigste Balladen, Standard-Grooves, Funky Music und Blues.

Melodik und Harmonik – alles auswendig gespielt – wurden durch den Bassisten Rees Coray bestens ergänzt. Auch er beherrscht alle Stile und vereint Seele mit Technik. Bleibt noch der Schlagzeuger Michael Hammer. Er hat die Begabung, um sein virtuoses und einfühlsames Schlagzeugspiel die besten Musiker einzuladen.

Aus dem Munde eines Vertreters des Gambrinus Jazzclub-Komitees durfte der Night-Music-Vorstand lobende Worte entgegennehmen. Für das Komitee, das erst kürzlich die Schliessung des Gambrinus Jazzclubs hinnehmen musste, sei der Flawiler Verein Night Music «ein grosses Vorbild». Dieses Lob nahm der anwesende Vorstand gerne zur Kenntnis. (pd.)

Aktuelle Nachrichten