«Gugger» in Frankreich

Die Guggähüpfer Toggenburg spielten in Frankreich. Mitglieder der Wiler Hofgeister waren auch dabei.

Drucken
Teilen
Guggähüpfer Toggenburg (Bild: zVg.)

Guggähüpfer Toggenburg (Bild: zVg.)

Brunnadern/Frankreich. Bereits zum dritten Mal durften die Guggähüpfer Toggenburg aus Brunnadern im Neckertal ihr musikalisches Talent in Südfrankreich unter Beweis stellen. Vom 17. bis 20. Juni waren sie am grossen und landesweit bekannten «Corso Fleuri» von Pertuis, Nähe Marseille, zur Teilnahme an einem Umzug eingeladen. Zwischen bunt geschmückten Festwagen, slowenischen Majoretten und brasilianischen Sambagruppen überzeugten die Guggähüpfer Toggenburg mit ihrem typisch schweizerischen Guggensound das Publikum. «Es war ein tolles Gefühl, die Zuhörer mit einer für sie völlig neuen Musikart zu begeistern», sagte eines der Mitglieder der Guggähüpfer Toggenburg nach dem Umzug. Als Gäste waren unter anderem auch zwei Mitglieder der Wiler Hofgeister und fünf Musiker der Guggenmusik Les Endiables aus Fribourg dabei. (pd.)

Aktuelle Nachrichten