Guggen und Giraffen

Am Wolfertswiler Kinderfasnachtsumzug am Rosenmontag waren dieses Jahr zum ersten Mal auch Degersheimer Schüler mit dabei.

Vanessa Meier Linero
Merken
Drucken
Teilen
Eine bunte Mischung: Spiderman und ein Indianer. (Bilder: vml.)

Eine bunte Mischung: Spiderman und ein Indianer. (Bilder: vml.)

WOLFERTSWIL. Punkt 14.14 Uhr ertönte der Startschuss zum Wolfertswiler Kinderfasnachtsumzug auf dem Kirchenplatz. Organisiert wurde der Umzug an diesem Rosenmontag vom Kinderfasnachtskomitee Wolfertswil, das aus einem siebenköpfigen Frauenteam – alle als Giraffen verkleidet – besteht. «Wir freuen uns sehr, dass heute rund 200 Besucher dem Umzug beiwohnen. Zum ersten Mal sind der Kindergarten sowie die erste und die zweite Klasse aus Degersheim dabei», sagte Romana Gehrig, Präsidentin des Kinderfasnachtskomitees.

Lady Gaga in Plastik-Röckchen

Trotz der Kälte herrschte gute Stimmung bei den verkleideten Kindern und ihren Müttern, die ebenfalls verkleidet mit dem Umzug mitliefen. Überall flog Konfetti herum, die als Piraten oder Cowboys verkleideten Buben jagten die Prinzessinnen oder in Plastik-Röckchen gekleideten Lady Gagas. Wenn jemand wieder eine Ladung Konfetti in den Kragen gestopft bekam, hörte man lautes Gekreische.

Bereits zum fünften Mal

Angeführt wurde die bunte Kinderschar von den Wyssbach-Geischtern, die mit ihren blau glänzenden Gewändern einen ziemlichen Kontrast zu den orangefarbenen Giraffen boten. «Es ist bereits das fünfte Mal, dass wir den Wolfertswiler Kinderfasnachtsumzug organisieren», sagte Silvia Kessler, ebenfalls Mitglied des Fasnachtskomitees.

Konfetti werfen macht glücklich – das weiss auch diese Prinzessin.

Konfetti werfen macht glücklich – das weiss auch diese Prinzessin.