Grüne Boliden auf zwei Rädern

Am Mülltonnen-Rennen in Bichwil sind die Piloten schneller unterwegs als die Grünabfuhr. Das Rasen auf den Containern ist aber gar nicht so einfach. Am nächsten Samstag fällt der Startschuss zum dritten Rennen.

Urs Bänziger
Drucken
Teilen
Wer auf den Grüncontainern schnell unterwegs sein will, muss seinen Körper geschickt einsetzen. (Bild: Christine Gregorin)

Wer auf den Grüncontainern schnell unterwegs sein will, muss seinen Körper geschickt einsetzen. (Bild: Christine Gregorin)

BICHWIL. Das Mülltonnen-Rennen ist ein Spektakel für Fahrer und Zuschauer. Am Samstag (ab 14 Uhr) rollen die Container für die Grünabfuhr zum drittenmal den Stich oberhalb des Schulhauses hinunter. Die Veranstalter vom Turnverein Bichwil hoffen, die Teilnehmerzahl erneut steigern zu können. «Wenn 120 Fahrerinnen und Fahrer an den Start gehen, haben wir unser Ziel erreicht», sagt OK-Mitglied Marco Knöpfel. Beim ersten Rennen 2011 rollten 80 Wagemutige den Berg hinunter, zwei Jahre später waren es 100 Teilnehmer. Die Erwartungen des STV Bichwil gingen in Erfüllung.

Geschicklichkeit gefordert

«Wir wollten etwas Spezielles und Einzigartiges auf die Beine stellen», sagt Marco Knöpfel. Ein Vereinsmitglied sei auf die Idee gekommen, das Mülltonnen-Rennen durchzuführen. Die «Boliden», Helme, Overalls und sogar Schuhe stellen die Organisatoren zur Verfügung. Mit 20 bis 30 Stundenkilometern geht es den Berg hinunter. Die Herausforderung sei nicht die Geschwindigkeit, sondern die Geschicklichkeit, erklärt Marco Knöpfel. Denn die grünen Container rollen nur auf zwei Rädern. Nur wem es gelingt, die radlose Front seines Untersatzes konstant in der Höhe und in der richtigen Balance zu halten, ist schnell unterwegs.

Attraktion zum Jubiläum

Das Rennen sei nicht gefährlich, versichert das OK-Mitglied. Bisher sei alles unfallfrei verlaufen. An den Start gehen nicht nur junge Leute, sondern auch Ältere. Und für die Kinder haben die Veranstalter ein phantasievolles Fahrzeug parat. Wer am Rennen teilnehmen will, hat noch die Möglichkeit dazu. Anmeldungen nimmt das OK auf der Homepage des STV Bichwil entgegen.

Das dritte Rennen vom Samstag ist in das 1150-Jahr-Jubiläum von Bichwil eingebettet. Darum gibt es diesmal ein Rahmenprogramm. Hauptattraktion ist die deutsche Gruppe Groove Onkel. Sie trommelt auf Mülltonnen!

Aktuelle Nachrichten