Grosse Nachfrage nach Aktien der Bank in Zuzwil

Kapitalerhöhung Die Bank in Zuzwil AG hat ihre Kapitalerhöhung mit Erfolg abgeschlossen. Dies teilte das Institut in einem Communiqué mit. An der Generalversammlung vom 28.

Drucken
Teilen

Kapitalerhöhung Die Bank in Zuzwil AG hat ihre Kapitalerhöhung mit Erfolg abgeschlossen. Dies teilte das Institut in einem Communiqué mit. An der Generalversammlung vom 28. April dieses Jahres haben die Aktionäre einer Erhöhung des Aktienkapitals um 600 000 Franken auf 2,4 Millionen Franken zugestimmt. Durch die Ausgabe von 1200 zusätzlichen Aktien will das Institut seine Eigenständigkeit und Unabhängigkeit weiter festigen.

Wer als Bank wachsen wolle, müsse dies mit entsprechendem Kapital unterlegen. «Die Bank in Zuzwil als regional tätiges Institut legt Wert darauf, über mehr als nur das erforderliche Eigenkapital zu verfügen», heisst es in der Medienmitteilung. Im Verhältnis zu ihrer Grösse habe die Bank in Zuzwil deutlich mehr Eigenkapital als die grossen Finanzinstitute. Damit dies auch in Zukunft so bleibe, wolle man die möglichen Verschärfungen zukünftiger Eigenmittelvorschriften vorausschauend erfüllen und so das zukünftige Wachstum der Ausleihen sichern.

Im Zuge der Kapitalerhöhung mussten sich die Aktionäre entscheiden, ob sie ihren Beteiligungsanteil an der Bank senken, halten oder erhöhen. Gleichzeitig wurde ausgewählten weiteren Interessenten angeboten, sich im Rahmen nicht ausgeübter Bezugsrechte an der Bank in Zuzwil zu beteiligen. Während einer dreiwöchigen Zeichnungsfrist haben die bestehenden Aktionäre und Neuinteressenten ihre Zeichnungswünsche anmelden können. Die Verantwortlichen der Bank in Zuzwil AG werten es als «hohes Vertrauen» und «breite Abstützung», dass die Nachfrage nach den Bankaktien derart hoch war, dass eine deutliche Überzeichnung resultierte. Die Zuteilungen an die Interessenten mussten daher entsprechend gekürzt werden. Nach Angaben der Bank entfallen knapp 90 Prozent der 1200 neuen Aktien auf Zeichnungen bestehender Aktionäre, zehn Prozent auf interessierte Neuaktionäre. Der Aktionärskreis der Bank in Zuzwil ist dadurch um 70 Personen auf neu 1123 Aktionäre ausgeweitet worden. (red.)