Grössere Steuersenkung gefordert

An der Schulgemeindeversammlung wird Schulpräsident Thomas Wyser das Budget 2016 mit einem Steuerfuss von 95 Prozent vorlegen – zwei Prozentpunkte tiefer als bis anhin. Ursprünglich geplant war indes eine Senkung des Steuerfusses um vier Prozentpunkte.

Drucken
Teilen

An der Schulgemeindeversammlung wird Schulpräsident Thomas Wyser das Budget 2016 mit einem Steuerfuss von 95 Prozent vorlegen – zwei Prozentpunkte tiefer als bis anhin. Ursprünglich geplant war indes eine Senkung des Steuerfusses um vier Prozentpunkte. Tiefere Steuereinnahmen machen diesem Ansinnen einen Strich durch die Rechnung. Die Politische Gemeinde Münchwilen muss ihren Steuerfuss deswegen bis 2017 gar um sieben Prozentpunkte erhöhen. Wie die FDP Münchwilen in ihrer Medienmitteilung (siehe Haupttext) schreibt, wird sie morgen dennoch beantragen, den Steuerfuss um vier Prozentpunkte zu senken. Schulpräsident Wyser erwidert: «In unserem Finanzplan gehen wir bereits jetzt von einem jährlichen Defizit von rund 300 000 Franken aus.» Das Eigenkapital sinke so von 6,3 auf 4,7 Millionen Franken. Durch den FDP-Antrag würde es gar halbiert. Dies sei keinesfalls sinnvoll, so Wyser. (kuo)