Grandiose Verdi-Dernière

Dernière des 5. Verdi Openair Classic im Stadtsaal

Merken
Drucken
Teilen

Dernière des 5. Verdi Openair Classic im Stadtsaal

Der Wettergott führte am Samstagabend Regie, als die letzte von fünf Aufführungen des Verdi Openairs in den Stadtsaal verlegt wurde. Nach einer delikaten Saltimbocca im stilvoll dekorierten Gewölbekeller des Hofs in Wil spazierten wir etwas wehmütig am Gerüst der Zuschauertribüne vorbei und bedauerten die Verlegung.

Was uns in den folgenden knapp drei Stunden geboten wurde, war einmalig, grandios; künstlerisch hochstehende Solistinnen und Solisten, die auf jede internationale Bühne gepasst hätten. Ich bewunderte die raffinierte Stimmtechnik der Mezzosopranistin, die perfekte Beherrschung des Soprans (Nicole Bosshard aus Wil), den schmelzenden Tenor aus Perugia (Italien) und den kraftvollen Bass-Bariton des hünenhaften und stimmgewaltigen Alexander Trauner aus Österreich. Als venezianischer Gondoliere verkleidet gelangen dem Schauspieler Hannes Perkmann hervorragende Wortspielereien, die auf humorvolle Weise das Publikum in südländische Ambiente zu versetzen vermochten.

Die von Kurt Pius Koller perfekt einstudierten Männer- und Frauenchöre unterstützten einfühlsam – kräftig oder seidenweich – die stimmlichen Höchstleistungen der Solisten. Das festliche, ausdrucksstarke, gestaffelte Bühnenbild in mehreren Stufen, die farbenprächtigen Kleider der geheimnisvollen Schönen hinterliess starke Eindrücke und die technisch professionelle Improvisation liess das Bedauern der Ortsverlegung endgültig vergessen.

Zur Abrundung der Superlative einer – immerhin provinziellen – Darbietung trug massgeblich der Orchesterverein Wil unter der temperamentvollen Leitung von Kurt Pius Koller bei; auf meinem Platz in der ersten Reihe bewunderte ich den Dirigenten, dessen professionelle Leidenschaft für ein perfektes Konzert auf das Orchester ausstrahlte.

Die herrlichen Oper-Arien von Giuseppe Verdi und Vincenzo Bellini machten den Abend zu einem unvergesslichen Erlebnis, einem schönen Augenblick, den man nicht nachholen kann. Zu Recht freuten sich sämtliche Mitwirkenden über die Standing Ovation am Ende der Veranstaltung. Die langen Vorbereitungen, die zeitaufwendigen Proben – alle Zweifel waren verflogen. Das Verdi Openair war ein voller Erfolg, ein erneuter persönlicher Erfolg von alt Stadträtin Susanne Kasper.

Schorsch Lutz

Eggwilstrasse 4, 9552 Bronschhofen