«Gott ist das lebendige Wasser»

Am Sonntagmorgen fand die Firmung in der St. Remigiuskirche in Sirnach statt. Domherr Kurt Grüter aus Solothurn spendete das Sakrament.

Merken
Drucken
Teilen

Sirnach. «Lassen wir uns vom heiligen Geist erfüllen», mit diesen Worten begrüsste Domherr Kurt Grüter alle Gottesdienstbesucher. Er überbrachte die Grüsse von Bischof Kurt Koch an alle Firmlinge. Die 42 Firmlinge hatten mit ihren Firmpaten in den vordersten Reihen der Kirche Platz genommen.

Wasser als Lebensgrundlage

Beim Altar sangen die 6.-Klässler unter der Leitung von Guiseppe Iasiello mit viel Elan zwei Lieder mit den Titeln «Danke für diesen guten Morgen» und, passend zum Thema der Firmung, «Ins Wasser fällt ein Stein».

In seiner Predigt ging Kurt Grüter auf das Thema der diesjährigen Firmung ein: lebendiges Wasser und Christus als Quelle. Wir Lebewesen brauchen Wasser, Menschen und Tiere sind durstig. Doch unser Lebensdurst, wie können wir ihn stillen? Ist es mit Fernsehen, Risikosportarten oder PC-Spielen? – «Gott ist das lebendige Wasser.»

Danach richtete der Domherr einige persönliche Worte an die Jugendlichen: «Bleibt mit Gott verbunden in eurem Leben! Die Liebe zu den Mitmenschen und zu Gott sprudelt dort, wo Menschen die Herzen öffnen.» Er ermunterte die Firmlinge, lebendiges Wasser für andere Menschen zu sein.

Persönliche Worte

Nach der Predigt sprudelte der Springbrunnen neben dem Altar.

Bei der Firmspendung kamen die Firmlinge mit ihren Firmpaten nach vorne, und der Domherr nahm sich Zeit, jeden Jugendlichen persönlich anzusprechen.

Für die musikalische Umrahmung des Festgottesdienstes sorgte das Varius-Saxophon-Quartett mit feierlichen und bewegten Musikstücken. (bos.)