Gold, Silber und zweimal Bronze

Drucken
Teilen

Judo Auch vom Budo Center Oberuzwil nahmen Judokas an der Ostschweizer Meisterschaft teil. Allerdings hielt sich die Anzal mit lediglich drei Mitgliedern im Rahmen. Dies weil Milena Siegenthaler und Janis Engeli nach den Sommerferien zu Nippon St. Gallen (Wettkampfgemeinschaft mit Oberuzwil) wechselten.

Die talentierte Xenia Lenz startete in der Kategorie U11 bis 36 kg. Von den drei Begegnungen konnte sie lediglich eine für sich entscheiden, womit sie den dritten Rang belegte.

Für Elena Wirth war es der erste Einsatz bei einem auswärtigen Turnier. Sie ging in der Kate-gorie U 11 bis 45 kg an den Start. Den ersten Kampf verlor sie gegen die letztjährige Siegerin. Die nächsten Begegnungen konnte sie jedoch klar zu ihren Gunsten entscheiden und erreichte den zweiten Rang.

Timo Lenz in der Kategorie U13 bis 33kg hatte eine sehr schwere Gruppe. Zwei Kämpfe waren sehr ausgeglichen und die Entscheidung musste im «Goldenscore» entschieden werden. Diese beiden verlor Lenz nur knapp. Dank eines Sieges beim letzten Kämpf kam er doch noch auf den dritten Rang.

Trainingspartnerin Nia Pfenninger gewann in ihrer Kategorie U13 sämtliche Begegnungen für sich und durfte sich die Goldmedaille umhängen lassen.

Am Samstag 25. November 2017 findet bereits zum 26. Mal das alljährliche Heimturnier des Budo Center Oberuzwil in der Mehrzweckhalle Breite in Oberuzwil statt. Gekämpft wird in allen Gewichtsklassen des Nachwuchses. Wettkampfbeginn ist um 13.30 Uhr, Die Siegerehrungen sind auf 17 Uhr vorgesehen. Bis dann haben alle Oberuzwiler nochmals Gelegenheit, sich im Training intensiv auf den «wichtigsten» Anlass der Saison vorzubereiten und ihre Ränge von der OSEM zu verbessern. (pd)