Glück im Unglück: Grillbrand in Zuzwil geht glimpflich aus

Am Donnerstagabend hat auf dem Balkon eines Mehrfamilienhauses ein Grill gebrannt. Die Feuerwehr konnte den Brand löschen. Als Brandursache steht ein technischer Defekt im Vordergrund. Verletzt wurde niemand.

Drucken
Teilen
Der Brand konnte schnell gelöscht werden.

Der Brand konnte schnell gelöscht werden.

Bild: kapo

(kapo) Die Bewohner der Wohnung setzten den Grill in Betrieb. Nach einigen Minuten schlugen Flammen aus den Grill und griffen im weiteren Verlauf auch auf eine Markise über, wie die Kantonspolizei St. Gallen in einer Medienmitteilung schreibt.

Die umgehend verständigte örtliche Feuerwehr rückte mit rund 50 Personen aus und konnte den Brand rasch löschen. Der ebenfalls ausgerückte Rettungsdienst hatte keine Verletzten zu betreuen.

Die Brandermittler des Kompetenzzentrums Forensik der Kantonspolizei St.Gallen gehen von einem technischen Defekt, in Form einer undichten Stelle beim Anschluss des Reglerschlauchs, als mögliche Brandursache aus. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf mehrere tausend Franken.