Glockenklang in der Kirche St. Remigius

In Sirnach fand das traditionelle Dreikönigskonzert statt. Gegen 400 Personen kamen in der Kirche St. Remigius zusammen und lauschten Handglocken, Orgel und Chimes gemeinsam mit dem Marimbaphon.

Christoph Heer
Drucken
Teilen
Die Charming Chimers aus Zürich-Enge (vorne) und das Handglockenensemble Romanshorn bereicherten das Sirnacher Dreikönigskonzert. (Bild: Christoph Heer)

Die Charming Chimers aus Zürich-Enge (vorne) und das Handglockenensemble Romanshorn bereicherten das Sirnacher Dreikönigskonzert. (Bild: Christoph Heer)

SIRNACH. Das traditionelle Dreikönigskonzert hat am Dienstagabend in der katholischen Kirche St. Remigius stattgefunden. Etwa 400 Besucherinnen und Besucher fanden sich in der Kirche zu diesem Konzert ein. Das Romanshorner Handglockenensemble, die Charming Chimers vom Gymnasium Zürich Enge, Lukas Rechsteiner am Marimbaphon sowie Barbara Swanepoel und Kantor Cornelius Bader an der Orgel sorgten für ein Klangerlebnis. Das mit Werken von Katherine Beard über Johann Sebastian Bach bis hin zu Albert J. Zabel. Die Komponisten verbanden in ihren Werken Glockengeläut und Musik. Auch die jungen Zürcher Protagonisten mit ihren Chimes wussten, wie man ein Handglockenensemble begleitet. Lukas Rechsteiner an seinem Marimbaphon begeisterte das Publikum. Die Vorfreude auf das Dreikönigskonzert vom nächsten Jahr ist bei manch einem schon zum heutigen Zeitpunkt gross. Man darf gespannt sein, was einen erwartet.