Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Glocken läuten aus Solidarität: Auch Kirchen beteiligten sich am nationalen Frauenstreik

Gestern Nachmittag läuteten zum Beispiel die Kirchenglocken der katholischen und reformierten Kirchen in Flawil während 15 Minuten. Gleichzeitig versammelten sich knapp 30 Personen vor der reformierten Kirche Feld.
Den Anwesenden ist es wichtig, sich mit benachteiligten Frauengruppen zu solidarisieren. (Bild: Marco Enzler)

Den Anwesenden ist es wichtig, sich mit benachteiligten Frauengruppen zu solidarisieren. (Bild: Marco Enzler)

Ziel dieser Versammlung, welche unter dem Motto «Gleichberechtigung. Punkt. Amen.» stand, war es, auf diskriminierte Frauengruppen – vor allem auch innerhalb der Kirche – aufmerksam zu machen. Besonders sollten dabei diejenigen Frauen im Zentrum stehen, die wichtige unbezahlte Freiwilligenarbeit wie beispielsweise Kinderbetreuung oder Krankenpflege leisten und dabei nur wenig Anerkennung erhalten. (mae)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.