Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Gewerbeverein unterstützt Jonschwiler Chilbi

Die beliebte Jonschwiler Chilbi findet auch weiterhin statt. Die neuen Organisatoren stellten ihr Konzept dem Gewerbeverein Jonschwil-Schwarzenbach vor. Dieser verzeichnet nun fünf neue Mitglieder.
Dinah Hauser
Der Vorstand des Gewerbevereins Jonschwil-Schwarzenbach will die Chilbi unterstützen: Jörg Kurmann, Präsident Guido Langenegger, Rahel Fässler, Klaus Broger, Brigitte Sutter (von links). (Bild: Dinah Hauser)

Der Vorstand des Gewerbevereins Jonschwil-Schwarzenbach will die Chilbi unterstützen: Jörg Kurmann, Präsident Guido Langenegger, Rahel Fässler, Klaus Broger, Brigitte Sutter (von links). (Bild: Dinah Hauser)

Die Jonschwiler Chilbi scheint gerettet. Nachdem das Organisationskomitee zurückgetreten ist, haben sich neue Organisatoren gefunden. Diese haben den Gewerbeverein Jonschwil-Schwarzenbach um eine Kooperation für das nächste Jahr angefragt. So präsentierte der Marketingverantwortliche Christian Hilber an der Hauptversammlung Donnerstag des Gewerbevereins den rund 60 Anwesenden das Konzept. «Unser Ziel ist es, die Chilbi zu erhalten», sagte Hilber. Sie bauen auf dem Konzept der letzten Jahre auf, sehen aber einige Änderungen vor. So findet die Chilbi dieses Jahr nicht im November, sondern am Wochenende vom 7. und 8. September statt. «Wir erhoffen uns dabei wärmeres Wetter», sagte Hilber. Da am selben Wochenende am Samstag die Buebeschwinget des Schwingvereins Uzwil stattfindet, will man die Synergien nutzen. Alleine für die Schwinget werden bis zu 300 Teilnehmer und Besucher erwartet.

Lageplan und Kosten für einen Stand an der Chilbi bewegen sich im Rahmen der letzten Jahre. So hofft das neue OK auf die Unterstützung der Vereine und des Gewerbes. Anmelden kann man sich ab sofort.

Drei der sechs Organisatoren waren an der Hauptversammlung des Gewerbevereins zugegen: René Bruderer, Christian Hilber und Stefano Pierini. (Bild: Dinah Hauser)

Drei der sechs Organisatoren waren an der Hauptversammlung des Gewerbevereins zugegen: René Bruderer, Christian Hilber und Stefano Pierini. (Bild: Dinah Hauser)

Mitglieder zeigen Interesse

Guido Langenegger, Präsident des Gewerbevereins, erklärte, dass der Vorstand vom OK angefragt wurde, an der Chilbi mitzuwirken. Der Vorstand könne sich vorstellen im nächsten Jahr eine Tischmesse anzubieten. «Wir haben bereits zwei Tischmessen erfolgreich durchgeführt», sagte Langenegger. «Auch werde ich von der Bevölkerung immer wieder gefragt, wann denn die nächste stattfindet.» Der Vorstand und die Mitglieder dankten dem OK mittels Applaus, dass sie sich bereit erklärt haben, die beliebte Chilbi zu erhalten.

An der anschliessenden HV wurde darüber diskutiert, ob der Gewerbeverein Interesse hat, die Chilbi mitzugestalten. Demgegenüber zeigten sich die Mitglieder positiv eingestellt. Der Vorstand will sich nun erneut mit dem OK zusammensetzen und das Projekt weiterverfolgen.

Im Verlauf der HV wurde die Jahresrechnung 2018 gutgeheissen. Diese schliesst mit 1275 Franken im Minus ab, was dem Vereinsvermögen belastet wird. Das Budget für das Jahr 2019 sieht ein Minus von 2840 Franken vor. Kassierin Brigitte Sutter begründete den Mehraufwand mit dem Impuls-Höck der Vorstände der zehn Gewerbevereine im Wahlkreis Wil. Dieses Jahr ist der Gewerbeverein Jonschwil-Schwarzenbach Gastgeber.

Desweiteren wurden fünf neue Mitglieder einstimmig in den Verein aufgenommen: Schönheitspunkt Eli Noser aus Schwarzenbach, Mirjam Gross Kunze, Kreativ Malerin aus Schwarzenbach, Fahrschule Sara Franzen aus Jonschwil, Ice and Drink Equipment GmbH mit Thomas Speck aus Schwarzenbach und H. Schlegel AG, Kaminbau mit René Schlegel aus Wil.

Ehrung von langjährigen Mitgliedern

André Aubert von der Schreinerei in Jonschwil und Peter Lenz von der Lenz Treuhand AG in Uzwil wollen sich vom aktiven Geschäftsleben zurückziehen und in den Ruhestand gehen. Beide waren seit der Gründung 1985 dabei. Zur Würdigung der langjährigen Mitgliedschaft wurden beide zu Freimitgliedern erklärt.

Neu initiert wurde das «Gewerbefenster», welches im September zum ersten Mal stattfindet. Bei der Veranstaltung sollen Ideen ausgetauscht und das Zusammensein gefördert werden. Geplant ist ein halbjährlicher Rhythmus.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.