Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Gewerbe startet neuen Versuch

Nach fast zehn Jahren Unterbruch soll es in Wil wieder eine Gewerbeausstellung geben. Sie trägt den Namen «1. Wiler Gewerbestrasse» und findet am 31. August 2019 in der Fussgängerzone Obere Bahnhofstrasse statt.
Sara Petrillo
Hier an der Oberen Bahnhofstrasse findet am 31. August 2019 die Gewerbemesse statt. (Bild: Sara Petrillo)

Hier an der Oberen Bahnhofstrasse findet am 31. August 2019 die Gewerbemesse statt. (Bild: Sara Petrillo)

Der Gewerbeverein Wil und Umgebung (GVW) plant für den 31. August 2019 eine Gewerbeausstellung in Form einer «Gewerbestrasse». Es wäre die erste Gewerbeaustellung seit langem in Wil, die letzte war noch zu Zeiten der Wufa, im September 2010. Diese war die siebte und zugleich letzte Wufa. Sie scheiterte unter anderem wegen mangelndem Interesse von anderen Gewerbevereinen und Nachbargemeinden als Gastgemeinde. Danach wurde versucht, unter einem anderen Namen mit neuem Konzept eine neue Messe ins Leben zu rufen: «Regio Mäss» sollte die neue Wufa werden. Nachdem 2013 auch dieses Projekt scheiterte, wurde es still um das Thema Gewerbeausstellung. Nun will der GVW mit der «1. Wiler Gewerbestrasse» die einst traditionelle Ausstellungskultur neu aufleben lassen.

Gewerbeverein zusammen mit Wil Shopping

Stattfinden soll der Event in der Fussgängerzone Obere Bahnhofstrasse. Ziel des GVW ist es, die Ausstellung klein und familiär zu halten, sodass auch kleinere Gewerbebetriebe und Firmen die Chance erhalten, an der Messe teilzunehmen und sich präsentieren zu können. So wird es voraussichtlich Platz für etwa hundert Stände geben, mit einem einheitlichen und bezahlbaren Standzeltbau, ergänzt mit mehreren Gastrozelten. «Es ist uns wichtig, dass sich die Gewerbebetriebe stark darstellen können und dass auch kleinere Unternehmen die Möglichkeit erhalten, sich stark präsentieren zu können», betont Stefan Frick, Präsident des Gewerbevereins Wil.
Frick glaubt, dass auch die Läden an der Oberen Bahnhofstrasse von der Gewerbestrasse profitieren können. «Viele Geschäfte von Wil Shopping sind auch Mitglied im Gewerbeverein. Es gibt bereits einige, die sich für einen Stand angemeldet haben.»
Auch Jürg Wipf, Präsident von Wil Shopping, blickt dem Projekt positiv entgegen: «Eine Gewerbemesse im Zentrum von Wil ist sehr willkommen.» Neben der Fussgängerzone bestehe auch die Möglichkeit, weitere Plätze einzubeziehen.

Hat die Gewerbestrasse eine realistische Zukunft?

Genau wie Stefan Frick sieht auch Jürg Wipf eine Chance für die Geschäfte in der Fussgängerzone: Je mehr Besucher die Messe besuchen würden, desto lohnenswerter sei es für die Läden, ihre Stärken und die Attraktivität Wils zu präsentieren. Um allenfalls auftretende Schwierigkeiten macht sich Wipf keine Sorgen. «Da Wil Shopping schon jetzt im Dialog mit dem organisierenden Gewerbeverein steht und das Wiler Gewerbe gerne als Gäste empfangen wird, glaube ich nicht, dass es zu Schwierigkeiten kommt.»
Jürg Wipf gibt indes zu bedenken, dass eine Veranstaltung dieser Grösse enorme Anstrengungen aller Beteiligten erfordere. «In der Regel muss diese Zeit vom Tagesgeschäft abgezweigt werden, was sicher für viele Gewerbetreibende nicht einfach ist.» Dies sei wohl auch der Grund dafür, dass in der Stadt schon seit geraumer Zeit keine Gewerbemesse mehr stattgefunden habe.
Ob nun mit der «1. Wiler Gewerbestrasse» eine neue Ära anbricht? Jürg Wipf sieht zwar eine Zukunft mit dieser Art der Gewerbeausstellung, schränkt aber zugleich ein: «Alle fünf Jahre könnte ich mir eine Gewerbestrasse vorstellen.»

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.