Gesucht: Kirchberger 2014

Im März findet die zehnte Ehrung der Kirchbergerin oder des Kirchbergers des Jahres statt. In den nächsten knapp zwei Wochen können Personen für die Wahl vorgeschlagen werden.

Drucken
Teilen
Rösly Baumgartner ist Kirchbergerin des Jahres 2013. (Bild: pd)

Rösly Baumgartner ist Kirchbergerin des Jahres 2013. (Bild: pd)

KIRCHBERG. Die Dorfkorporation Kirchberg nimmt noch bis 21.Januar Nominationsvorschläge für die Wahl der Kirchbergerin oder des Kirchbergers des Jahres 2014 entgegen. Rösly Baumgartner, Marcel Strässle, die Damenabteilung des FC Kirchberg, Anni Goldiger, Dieter Weideli, Richard Wagner, Elsbeth Brocker, Peter Künzle und Stefan Ledergerber haben diese Auszeichnung in den vergangenen Jahren schon erhalten. Der Verwaltungsrat prüft die Vorschläge und bestimmt dann den Sieger.

Person oder Gruppierung

Gesucht ist eine Person oder auch eine Gruppierung mit Wohnsitz im Korporationsgebiet Kirchberg, die durch ungewöhnliche Verdienste in der Öffentlichkeit – sei dies im sozialen, kulturellen, wirtschaftlichen, gesellschaftlichen oder auch sportlichen Bereich – aufgefallen ist und eine entsprechende Würdigung verdient. Der Sieger oder die Siegerin wird der oder die Zehnte sein, welche(r) diese Auszeichnung erhält.

Ehrung im März

An der Rechnungsgemeinde der Dorfkorporation Kirchberg vom Montag, 9. März, im «Toggenburgerhof» findet schliesslich die Preisverleihung und Ehrung statt. (pd/aru)