Gemeinsam gerockt

Acht Gruppen trafen sich vor Kurzem zum Bandtreff der Musikschule Hinterthurgau und boten ein abwechslungsreiches Programm.

Drucken
Teilen
Nicht nur der Gesang begeisterte. (Bild: ukj.)

Nicht nur der Gesang begeisterte. (Bild: ukj.)

Sirnach. Pop-, Rock- und Jazzbands der Musikschule Hinterthurgau (MSHTG) trafen sich am Samstagnachmittag im «Löwen»-Saal in Sirnach, um ihre einstudierten Repertoires vor Publikum aufzuführen. Die rund 40 Jugendlichen aus der ganzen Region spielten in acht Bands viele mitreissende Songs. Das Spektrum reichte von Christina Stürmer bis hin zu Nirvana.

Ein begeistertes Publikum

Bei den rockigen Tönen klatschte das zahlreich erschienene Publikum begeistert mit. Die musizierenden Jugendlichen freuten sich über das gute Ankommen bei den Zuhörerinnen und Zuhörern und waren stolz, die erste Nervosität in den Griff bekommen zu haben. «Ein Auftritt bringt auch immer etwas Lampenfieber mit sich», wissen die Verantwortlichen der Musikschule aus Erfahrung.

Plattform für junge Bands

«Die Musikschule Hinterthurgau bietet ganz bewusst diese Art Plattform für junge Bands an», betonten die Schulverantwortlichen. Dies um erstens das Erlernte vorzutragen und zweitens die Möglichkeit zu bieten, sich mit anderen Musizierenden auszutauschen. Das Angebot, in Bands zu spielen, sei ein sehr beliebter Kurs und wachse in jedem neuen Semester erneut an.

Die musikalischen Jugendlichen dürfen sich bereits auf ihren nächsten Auftritt freuen. Dieser findet am 22. Januar wiederum in Sirnach statt. Weitere Informationen zur Musikschule Hinterthurgau und ihren Veranstaltungen sind im Internet unter www. mshtg.ch zu finden. (ukj.)

Aktuelle Nachrichten