Gemeinsam frohe Stunden verbracht

Am Freitagabend veranstaltet der Jodlerklub Freundschaft eine Stobete im Restaurant Steinbock. Gekommen waren zahlreiche Musiker aus der ganzen Deutschschweiz.

Drucken

Flawil. Stobete, das ist ein geselliger Anlass mit volkstümlicher Musik. Jeder der will darf ein Instrument mitbringen und spielen. Zur Freude der Besucher, die diese Veranstaltungen wegen ihrer Vielseitigkeit und ihrer schönen Atmosphäre sehr schätzen. So war auch die Stobete am vergangenen Freitag im Restaurant Steinbock ein mehr als gut besuchter Anlass. Die Gäste waren von weit her gekommen –manche sogar aus der Innerschweiz oder aus dem Zürcherland.

Verein lud ein

Veranstalter der Stobete war der Flawiler Jodlerklub Freundschaft, der nach der Schliessung des Hotel Toggenburgs im «Steinbock» sein neues Domizil gefunden hat. Regelmässig führt der Verein dort seine Proben durch. Regelmässig findet dort auch einmal im Monat eine Stobete statt. Den Inhaber des Steinbocks, Britt Roman freut das. «Wir sind froh darüber, dass der Verein bei uns so schöne Abende veranstaltet», sagt Britt im Gespräch mit der Wiler Zeitung.

Gelungener Kontrast

Die Stobete brachte aber nicht nur für Gäste in den «Steinbock». Die farbenfrohen trachten und die frische Volksmusik sorgten für Stimmung im Saal. Da wünschte man sich lediglich nur noch eine Kostprobe des ostschweizerischen Jodelliederguts und des Appenzeller-Naturjodels samt dem «Talerschwinge», welches der Flawiler Jodlerklub in Perfektion beherrscht. Doch dafür war an diesem Abend leider kein Platz. Denn alle Tische und Stühle des Steinbock-Saals waren bis spät in die Nacht voll besetzt. (bm.)