GEMEINSAM: Ein Wir-Gefühl soll entstehen

Das Büro Lokal in Wil hat sich etabliert. Nun gründet Betreiberin Jenny Schäpper einen Verein, der die Gemeinschaft im Co-Working-Space weiter stärken soll. Gründungsversammlung ist im Januar.

Philipp Haag
Drucken
Teilen
Jenny Schäpper, Betreiberin des Büro-Lokals, unterhält sich mit Esther Dossenbach und Mike Klauser, die sich als Gründungsmitglieder für den Verein zur Verfügung stellen. (Bild: Philipp Haag)

Jenny Schäpper, Betreiberin des Büro-Lokals, unterhält sich mit Esther Dossenbach und Mike Klauser, die sich als Gründungsmitglieder für den Verein zur Verfügung stellen. (Bild: Philipp Haag)

Philipp Haag

philipp.haag@wilerzeitung.ch

Die Co-Workers, sie sind noch in der Minderheit, gewinnen aber zunehmend an Bedeutung. Flexible Arbeitsmodelle entsprechen mittlerweile einem Bedürfnis. Einen Ort, wo eine flexible Arbeitsform gelebt wird, ist das Büro Lokal von Jenny Schäpper an der Glärnischstrasse in Wil. Im Co-Working-Space stehen den Nutzern 22 Arbeitsplätze zur Verfügung, jeder mit Internetzugang, sowie Drucker, Scanner, Kopierer und ein Sitzungszimmer. Und ein Gratiskaffee. Mitten im Raum steht ein grosser Gemeinschaftstisch, die Küche ist von jedermann benutzbar. Das Du ist unter den Co-Workern gang und gäbe.

Der soziale Kontakt ist wichtig

Nun geht Jenny Schäpper einen Schritt weiter. Sie gründet einen Verein. Dieser soll nicht primär als Einnahmequelle dienen, sondern das Gemeinschaftsgefühl weiter stärken. «Die Leute kommen ins Büro Lokal, weil sie einen flexiblen Arbeitsplatz suchen», sagt Jenny Schäpper, «und sie bleiben, weil ihnen die Gemeinschaft mit den anderen Co-Workern gefällt.» Sie hat festgestellt, dass den Co-Workern der soziale Kontakt wichtig ist. Dieser ist, neben der Trennung von dem Familienalltag und dem Arbeitsort, mitunter der entscheidende Vorteil gegenüber dem Home-Office. Im Büro Lokal soll es «menschelen», wie sie sagt. Der Co-Working-Space soll nicht einfach ein Raum mit einer Dienstleistung sein. Der Verein soll diese Ausrichtung stärken.

Jenny Schäpper möchte, dass in der Wahrnehmung gegen aussen sie als Betreiberin etwas in den Hintergrund rückt und durch eine Art Community ersetzt wird, bei dem das Wir-Gefühl im Zentrum steht. Sie wünscht sich, dass später eines der oder mehrere Vereinsmitglieder gemeinsam vielleicht den Mittagstisch ausrichten oder zum Znüni-Gipfel-Treff einladen. Die Vereinsmitglieder sollen sich intensiver einbringen. Durch den Verein soll auch das Netzwerk unter den CoWorkern weiter wachsen und ermöglichen, dass Personen aus verschiedenen Branchen zu einer Zusammenarbeit finden. Jenny Schäpper kann sich aber auch Kooperationen mit anderen Vereinen oder Organisationen vorstellen, beispielsweise mit einer Kindertagesstätte, welche die Betreuung der Kleinen übernimmt, während der Elternteil im Büro Lokal arbeitet, oder einem Fitnesscenter. Auch kulturelle Projekte im Büro Lokal, beispielsweise gemeinsam mit dem Gare de Lion, sieht sie als Möglichkeit. Die Räumlichkeiten sind allen zugänglich, sie können auch für Sitzungen oder anderweitige Anlässe genutzt werden.

Die Gründungsversammlung für den Verein soll im Januar stattfinden. Bereits haben sich fünf Co-Workers bereit erklärt, sich als Gründungsmitglieder zur Verfügung zu stellen. Unter ihnen Mike Klauser und Esther Dossenbach. Der Mitgliederbeitrag wird auf 40 Franken angesetzt. Die Rechnungen des Vereins, dessen Name noch nicht fixiert ist, und das Büro Lokal werden getrennt geführt. Vom Vereinsvermögen werden allenfalls Anschaffungen getätigt, die der Gemeinschaft zugutekommen. Wer im Büro Lokal arbeiten will, stunden-, tage- oder monatsweise (ein Arbeitsplatz kann ab 17 Franken pro Halbtag oder 30 Franken pro Tag gemietet werden), muss nicht Vereinsmitglied sein. Gegenwärtig arbeiten 40 Personen im Büro Lokal. «25 sind regelmässig anwesend», sagt Jenny Schäpper. Die restlichen erscheinen sporadisch. Die Auslastung beträgt 40 Prozent. Das Büro Lokal ist in den vergangenen drei Jahren stetig gewachsen und hat sich in Wil etabliert. Die Anzahl Co-Workers ist seit einiger Zeit stabil. Der Verein soll mithelfen, das zukunftsträchtige Angebot noch bekannter zu machen.

Infos:

www.buerolokal.ch