Gemeinderat lehnt Projekt ab und will das Depot abbrechen

Der Gemeinderat lehnt das Konzept der IG Kulturhaus, das alte Feuerwehrdepot zur Kulturstätte umzubauen, ab und will das 100jährige Gebäude abbrechen. Dies geht aus den Mitteilungen der Flawiler Ratskanzlei hervor.

Drucken
Teilen

Der Gemeinderat lehnt das Konzept der IG Kulturhaus, das alte Feuerwehrdepot zur Kulturstätte umzubauen, ab und will das 100jährige Gebäude abbrechen. Dies geht aus den Mitteilungen der Flawiler Ratskanzlei hervor. Begründet wird die Haltung einerseits mit «unverhältnismässig hohen Umbaukosten» und anderseits mit Mehrkosten bei der Umsetzung der Gewässerschutzvorschriften im Zusammenhang mit der gesetzlich vorgeschriebenen Offenlegung des Tüfibächlis und des Dorfbachs. Zumal vorgesehen ist, das Tüfibächli durch die Parzelle des alten Feuerwehrdepots zu führen. Alternativen wären denkbar, aber teurer. Der Gemeinderat beziffert die Mehrkosten für die Ausführung von Varianten mit rund 800 000 Franken.

Das Thema Kulturstätte im Dorfzentrum ist für den Gemeinderat dennoch nicht abschliessend vom Tisch. Das Anliegen soll in die Planung der künftigen Nutzung des Marktplatzes einfliessen. (ahi/rkf)