Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Gemeinderat beharrt auf Eschlikon Süd

EschlikonDie Anbindung von Wallenwil an den öffentlichen Verkehr ist im Fahrplanentwurf 2018/19 nach Meinung des Eschliker Gemeinderates noch nicht gelöst. Zwar bringe der Fahrplanentwurf für Eschlikon viele erfreuliche Neuerungen. So wird die S12 ab Dezember 2018 bis Wil verlängert und bringt damit nicht nur eine direkte Verbindung nach Zürich, sondern auch den Halbstundentakt nach Winterthur. Weiter entspricht die neue Bus­linie zwischen Eschlikon und Münchwilen einer Forderung, die der Gemeinderat «ziemlich deutlich geäussert hat». Die Verantwortlichen haben zudem dem Wunsch des Eschliker Gemeinderates entsprochen, den Bus nach Wil weiterhin über Wil Süd verkehren zu lassen. Dies garantiert nicht nur den direkten Anschluss an die Kanti Wil, sondern damit können auch die Anschlüsse auf die Züge in Wil gehalten werden. Kein Gehör fand die Forderung, den Bus weiterhin in Eschlikon Süd halten zu lassen.

Die Anbindung von Wallenwil an den ÖV kann somit nach Meinung des Gemeinderates noch nicht gewährleistet werden. Er wird sich nochmals deutlich in diesem ­Sinne vernehmen lassen. «Wir halten an der Bushaltestelle auf der südlichen Seite des Bahnhofs fest», schreibt der Gemeinderat hierzu. Die Frist zur Einreichung einer Stellungnahme zum Fahrplanentwurf durch Interessierte ist indes bereits am Sonntag verstrichen. (red)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.