Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Gemeindepräsident von Niederbüren tritt zurück

Niklaus Hollenstein, der Gemeindepräsident von Niederbüren tritt per Ende September 2019 zurück. Er wird dann über 20 Jahre lang im Amt gewesen sein.
Tobias Bruggmann
Niklaus Hollenstein tritt per Ende September 2019 zurück. (Bild: PD)

Niklaus Hollenstein tritt per Ende September 2019 zurück. (Bild: PD)

Der Gemeindepräsident von Niederbüren tritt per Ende September 2019 zurück. Er trat sein Amt am 1. Januar 1997 an. «In der Entwicklung von Niederbüren hat in den vergangenen Jahren stets der Mensch im Mittelpunkt gestand», schreibt er ein einer Mitteilung. Die Infrastruktur und die Finanzen hätten sich im Gleichgewicht zur Bevölkerung und den zeitgemässen Bevölkerungsinteressen entwickelt.

Nach 23 Jahren als Gemeindepräsident wird er mit 64 Jahren Ende September 2019 in Pension gehen.

«Die Zusammenarbeit war stets von gegenseitiger Wertschätzung geprägt.»

Bis Ende September 2019 werde er sich ungebremst und motiviert den Herausforderungen und Aufgaben stellen. Die frühzeitige Rücktrittserklärung soll mithelfen, eine passende Nachfolgeregelung zu finden.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.