GEMEINDEFINANZEN: Stadt Wil 2015 mit Überschuss statt Defizit

Die Rechnung 2015 der Stadt Wil schliesst mit einem Überschuss von 2,7 Millionen Franken ab. Budgetiert war ein Defizit von einer Million. Höhere Steuereinnahmen und Sparsamkeit in der Verwaltung führten zum positiven Ergebnis.

Merken
Drucken
Teilen
Die Fussgängerzone in Wil mit Blick auf das Silo: Höhere Steuereinnahmen und Sparsamkeit führten zum positiven Ergebnis. (Bild: Urs Bucher)

Die Fussgängerzone in Wil mit Blick auf das Silo: Höhere Steuereinnahmen und Sparsamkeit führten zum positiven Ergebnis. (Bild: Urs Bucher)

Der Überschuss liess zu, dass die Stadt 1,8 Millionen Franken für eine Wertberichtigung und für die Ausfinanzierung der Altersrenten verwendete, wie die Stadt am Dienstag mitteilte. Ohne diese ausserordentlichen Ausgaben hätte ein operativer Gewinn von 4,6 Millionen Franken resultiert.

Die Steuereinnahmen betrugen 89,4 Millionen Franken. Das waren knapp 4 Millionen mehr als budgetiert und 3,8 Millionen mehr als 2014. Beim Sachaufwand sparte die Verwaltung 1,35 Millionen Franken ein, beim Personalaufwand 300'000 Franken. (sda)