GEMEINDEDUELL: «Kirchberg bewegt» sich noch zu wenig

1000 Personen haben sich für den Lauf von Kirchberg nach Wil am 21. Mai bisher eingetragen. Die Stadt Wil liegt dabei mit einem Verhältnis von zwei Dritteln zu einem Drittel deutlich in Führung.

Beat.lanzendorfer
Merken
Drucken
Teilen
Um den Rückstand gegenüber Wil aufzuholen, braucht es grosse Anstrengungen seitens der Kirchberger. (Bild: Beat Lanzendorfer)

Um den Rückstand gegenüber Wil aufzuholen, braucht es grosse Anstrengungen seitens der Kirchberger. (Bild: Beat Lanzendorfer)

Am 12. März startete «Kirchberg bewegt 2017» mit dem Kirchturmlauf, der in alle fünf Dörfer der Gemeinde führte. Höhepunkt des über neun Monate anhaltenden Bewegungsereignisses wird am 21. Mai der elf Kilometer lange Lauf nach Wil, bei dem die Gemeinde Kirchberg die Stadt Wil herausfordert. 9000 Einwohner nehmen es gegen 23000 Einwohner auf.

Knapp zwei Monate vor dem Startschuss ist es an der Zeit, eine Zwischenbilanz zu ziehen. Der Zeitpunkt ist günstig, weil in dieser Woche die 1000. Anmeldung eingegangen ist. Das Verhältnis dürfte dabei beim Kirchberger OK für Zähneknirschen sorgen. 360 Personen haben sich mit dem Vermerk «Laufe für Kirchberg» eingeschrieben. Für Wil sind es hingegen schon 678. Walter Baumann, der im Kirchberger OK für den Lauf nach Wil zuständig ist, zeigt sich trotzdem optimistisch: «Klar hat Wil zurzeit die Nase vorn, ich bin mir aber sicher, dass die Kirchberger über das bessere Stehvermögen verfügen und im Endspurt am Favoriten vorbeiziehen.»

Anmeldefrist 30. März – nicht verpassen

Einen Anlass dieser Grössenordnung auf die Beine zu stellen, erfordert einiges an Organisation. Es ist Walter Baumann ein Anliegen, auf den 30. März hinzuweisen. «Wer mit dem Kirchberg-bewegt-T-Shirt nach Wil laufen möchte, muss sich bis zum 30. März anmelden.» Anschliessend können die Organisatoren nicht mehr garantieren, dass es für alle noch ein T-Shirt hat. Anmeldungen sind aber auch zu einem späteren Zeitpunkt noch möglich. Nun liegt es an den Kirchbergern, die Aufholjagd zu lancieren.

Beat Lanzendorfer

beat.lanzendorfer

@

toggenburgmedien.ch